09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Verkaufsgeöffnete Geschäfte, viele Marktstände, Tag der offenen Kirchen, Kerzenverkaufsausstellung, Kinderprogramm und vieles mehr

Am Sonntag, 29. Januar eröffnet der Lichtmessmarkt den bunten Reigen der Langquaider Jahrmärkte und Veranstaltungen! Es versteht sich, dass wieder für jeden Geschmack etwas geboten ist.
Zu dem ganztägigen traditionellen Markttreiben rund um den historischen Wittelsbacher Marktplatz mit seinen vielen modernen verkaufsgeöffneten Geschäften und zahlreichen Verkaufsständen der Fieranten werden einige außergewöhnliches Angebote den Tag bereichern. Für alle Generationen und unterschiedlichste Interessen bietet dieser Sonntag Besonderes.
Verkaufsoffene Geschäfte
Selbstredend kann der Marktsonntag wieder zum gemütlichen Einkaufsbummel genutzt und gleich einiges für die ganze Familie erledigt werden. Denn viele der gut sortierten Fachgeschäfte aller Branchen haben ihre Läden von 12 bis 17 Uhr geöffnet und bieten ein breit gefächertes Sortiment, so manchen Winterschluss-Rabatt, individuellen Service und beste Beratung. Zudem ist eine ganze Reihe auswärtiger Fieranten mit ihren Waren unterschiedlichster Art vor Ort, von feinem Naschwerk bis zur Bekleidung und Schmuck wird jede Menge geboten. Die Gastronomie lädt mit feinen Speisen zu Einkehr und gemütlichem Verweilen ein.
Tag der offenen Kirche
Eine interessante und zugleich kurzweilige Möglichkeit, Kirchen und Konfessionen näher kennen zu lernen, wird für Jung wie Alt in den Langquaider Kirchen angeboten: Von 14 bis 17 sind die katholische Pfarrkirche St. Jakob, die evangelische Martin-Luther-Kirche und die muslimische Moschee des türkischen Kulturvereines geöffnet. Die evangelische Kirchengemeinde Schierling-Langquaid lädt in der Martin-Luther-Kirche in der Herrnwahlthanner Straße während dieser Öffnungszeit zum Kirchencafé ein. Natürlich steht immer ein Ansprechpartner für alle Informationen zur Verfügung. Auch die muslimische Moschee in der Rottenburger Straße 12 kann unter kundiger Führung besichtigt werden. Die Frauen des türkischen Kulturvereins haben außerdem wieder eine Verköstigung mit leckeren türkischen Spezialitäten vorbereitet. In der katholischen Kirche St. Jakob wird um 15.30 Uhr eine zirka 30minütige geistliche Kirchenführung angeboten
Kerzen und Wachsstöckl-Verkaufsausstellung
Kerzen und Wachsstöckl sind eng mit Mariä Lichtmess verbunden. Zu diesem Tag wird traditionell auch der Jahresbedarf an Kerzen für die Kirchen geweiht. So freut es das Organisationsteam auch sehr, dass nach längerer Pause Andrea’s Wachskunst mit einer Kerzen- und Wachsstöcklverkaufsausstellung wieder für den Markttag gewonnen werden konnte.
Andrea Beer machte 1999 ihr Hobby zum Beruf, nachdem sie in einem Wachsgeschäft und einer Wachszieherei bereits viele Erfahrungen gesammelt hatte. Seitdem ist sie Inhaberin einer Künstlerwerkstatt in Hemau und verziert verschiedenste Formkerzen nach den Vorstellungen der Kunden. Selbstverständlich gibt es zu jeder Kerze der mittlerweile sehr großen Auswahl einen passenden Ständer. Mit ca. 300 verschiedenfarbigen Wachsplatten, unterschiedlichen Streifen, Borten und Verzierwachsteilen ist es ihr möglich, alle Kundenwünsche kompetent umzusetzen. Neben Kerzen in vielfältigen Formen gehören Wachsbücher, Wachstöckel oder Schriftrollen ebenfalls zu ihrem Sortiment, in dem es fast nichts gibt, das es nicht gibt.
Zum Lichtmessmarkt ist sie von 10-17 Uhr im Haus der Begegnung, Marktplatz 25, direkt neben dem Rathaus vor Ort.
Kerzengießen für Kinder
Für Kinder und Jugendliche wird gemeinsam mit dem Regensburger Kulturbüro Cultheca von 13.30-16.30 Uhr eine kreative Aktion für Kinder angeboten: Kerzengießen. Unter fachkundiger Anleitung des Pädagogenteams können Kinder ihre eigenen Kerzen gestalten und dann natürlich mit nach Hause nehmen. Das Kerzengießen findet ebenfalls im Haus der Begegnung am Marktplatz 25 statt, und zwar im 2. OG im Jugendzentrum Tacheles. Das Jugendzentrum ist von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Eine ideale Gelegenheit für die ganze Familie, in die tolle Einrichtung hineinzuschnuppern! Der Eintritt ist, wie zu den anderen Veranstaltungen, frei!
Spannender Blick in die Geschichte
Geschichtsinteressierte können in bewährter Manier Einblick in die spannende Geschichte Langquaids und der Region nehmen. Denn beide historischen Ausstellungen sind von 14 bis 16 Uhr geöffnet: Im Kastnerhaus am Marktplatz 1 der „Hotspot der Geschichte im Kastnerhaus – Ein Jahrtausend Markt Langquaid“ und im Haus der Begegnung am Marktplatz 25 die Ausstellung zur Bronzezeit „4000 Jahre versteckt – der Schatz von Langgquaid“. Dort wird um 14 Uhr auch eine öffentliche Führung angeboten, die fachkundige Einblicke in das Leben in der frühen Bronzezeit bietet. Der Eintritt zu beiden Ausstellungen ist frei. Da der berühmte Schatzfund aus der frühen Bronzezeit nur eine Leihgabe der Archäologischen Staatssammlung während deren Umbaumaßnahme ist, ist dies nun definitiv eine der letzten Möglichkeiten, die Originale an ihrem Fundort Langquaid zu besichtigen!
Der erste Markttag des Jahres bietet also für die ganze Familie einen Sonntag voller Kurzweil und Genuss!
Der Lichtmessmarkt hat Geschichte!
Der Lichtmess-Sonntag beruht wie alle Langquaider Märkte auf einer über Jahrhunderte währenden Tradition. 1683 wurde das Marktrecht dazu von Kurfürst Maximilian II. Emanuel im Zuge der Marktrechtsbestätigung gewährt.
Lichtmess stellt auch traditionell das Ende der Weihnachtszeit dar, und ebenso den Beginn des Bauernjahres, an dem die Arbeit wieder aufgenommen wurde sowie das Ende des Dienstbotenjahres. Die Dienstboten bekamen den Rest ihres Jahreslohnes ausbezahlt, suchten sich eine neue Dienststelle oder verlängerten ihren Arbeitsvertrag beim alten Dienstherrn -meist per Handschlag- um ein weiteres Jahr.
Das kirchliche Fest entstand bereits sehr früh – im vierten Jahrhundert. Später kam der Brauch auf, an diesem Tag Kerzen zu weihen und eine Lichterprozession zu veranstalten. Der „Liachtltag“ zeigt die Bedeutung des Lichtes in der Kirche. Dieses Brauchtum hat in Bayern trotz der Abschaffung des Feiertages 1912 weiterhin Bestand. Zuvor war der Tag ein sogar gesetzlicher Feiertag.

Das Programm
ganztägig Warendult rund um den historischen Marktplatz
12 bis 17 Uhr verkaufsoffene Geschäfte
10 bis 17 Uhr Verkaufsausstellung Andreas Wachskunst, im Haus der Begegnung, Marktplatz 25
13 bis 17 Uhr Jugendzentrum Tacheles geöffnet, Haus der Begegnung, Marktplatz 25
13 bis 16 Uhr Kerzengießen für Kinder im Haus der Begegnung, Marktplatz 25

14 bis 17 Uhr Offene Kirchen:
Katholische Pfarrkirche St. Jakob, mit geistlicher Führung um 15.30 Uhr
Evangelische Martin-Luther-Kirche, Herrnwahlthanner Straße/Evangelischer Kirchweg1, mit Kirchencafé
Türkische Moschee, Rottenburger Str.12 mit Führungen und Verköstigung mit türkischen Spezialitäten

14 bis 16 Uhr Historische Ausstellungen geöffnet:
Marktplatz 25: „4000 Jahre versteckt – der Schatz von Langquaid“
Marktplatz 1 : „Hotspot der Geschichte- Ein Jahrtausend Markt Langquaid“

 

 

Click to listen highlighted text!