09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird der Markt Langquaid auch im Jahr 2023 seinen zukunftsorientierten und innovativen Weg zur ganzheitlichen Entwicklung des Marktes und seiner Ortsteile weitergehen. Zahlreiche Maßnahmen in wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, städtebaulichen und ökologischen Bereichen sollen in diesem Jahr wieder in Angriff genommen werden.

Da die Kapazitäten in den Kinderkrippen und Kindergärten nicht zuletzt auch aufgrund der erfreulich hohen Geburtenzahlen wieder einmal voll ausgelastet sind, werden durch die Erweiterung des Familien- und Bildungszentrum mit einer weiteren Kinderkrippe und einem weiteren Kindergarten im Erdgeschoss die zusätzlich benötigten Betreuungsplätze geschaffen. Betrieben werden diese weiteren Gruppen von der Arbeiterwohlfahrt.

Weitere Kinderkrippen- und Kindergartenplätze werden in der Herrnwahlthanner-straße entstehen. Dort wird ein angemietetes Haus entsprechend umgebaut und vom Markt als Kindertagesstätte betrieben. Der Zugang zu diesem Gebäude wird über den Parkplatz des Familien- und Bildungszentrums erfolgen.

In der Franziska-Obermayr-Mittelschule wird eine ExperimentierWerkstatt in der erstmalig im Landkreis Kelheim ein außerschulisches gebündeltes handwerklich/technisches berufsorientiertes Experimentierangebot für die unterschiedlichsten Zielgruppen zur Verfügung steht, entstehen.

Im neuen städtebaulichen Quartier „Wittelsbacher Markt“ wird als zentraler Mittelpunkt ein öffentlicher Platz als „grüner“ Aufenthaltsbereich u.a. mit Blühflächen, Bäumen, Sitzgelegenheiten sowie mit Wegeverbindungen vom Marktplatz zum Labertal entstehen. Die Baumaßnahme wird mit 80% aus dem Städtebauförderprogramm Soziale Stadt bezuschusst.

Nach den erfolgreichen Probebohrungen für einen weiteren Trinkwasserbrunnen soll der neue, zusätzliche Brunnen für unser Wasserwerk im Labertal im kommenden Jahr gebaut werden.

Die Stützpunktfeuerwehr Langquaid wird mit einem neuen Löschgruppenfahrzeug ausgerüstet.

Zur Eigenstromversorgung werden für die Franziska-Obermayr-Grundschule, die Kindertagesstätte „alte Volksschule“, das Wasserwerk, die Kläranlage, das Freibad und das Feuerwehrzentrum Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher errichtet, um möglichst viel Strom für die jeweiligen Einrichtungen selbst zu erzeugen.

Anstelle der bisherigen Gasversorgung wird die Kindertagesstätte „alte Volksschule“ mit einer Nahwärmeleitung an die Hackschnitzelheizung des Franziska-Obermayr-Schulzentrums angebunden.

Im Schulsportzentrum wird die Tartanlaufbahn saniert und auch das Rasenspielfeld verbessert.

Abgeschlossen wird auch der Planungsprozess „Weniger Barrieren und (Noch) mehr Komfort für den Marktplatz“, so dass dann die endgültige Planung erstellt und der Zuschussantrag gestellt werden kann. Beginnen wird im Jahr 2023 auch die Planung für die Neugestaltung und Sanierung der Leierndorferstraße, die wiederum im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ umgesetzt werden wird.

Im Rahmen des Projekts boden:ständig sollen weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Rückhaltung bei Starkregenereignissen in den südlichen Gemeindeteilen, insbesondere in Adlhausen umgesetzt werden.

Weitere Maßnahmen werden auch im Rahmen des bayernweiten Pilotprojekts BayernNetzNatur „Labertal-Projekt 2030“ das nicht nur weiterhin die ökologische Wertigkeit des Tals der Großen Laber sicherstellt, sondern das auch die zukunftsorientierte Ziele Arten- und Biotopschutz, Gewässer-, Moor sowie Klimaschutz in einer bisher einzigartigen Weise miteinander verbindet, umgesetzt.

In Adlhausen wird der „Schlossstadel – Treffpunkt im Labertal“, der an das Dorfgemeinschaftshaus angebaut wird, fertig gestellt werden.

Beim Breitbandausbau wird der nächste Ausbauschritt starten, mit dem die Betriebe in den Gewerbegebieten mit Glasfaser an das schnelle Internet angebunden werden. Gleichzeitig wird die Telekom rund 1.200 Haushalt im Marktkern auf eigene Kosten mit einem direkten Glasfaseranschluss ausstatten.

Daneben werden auch große private Investitionen Langquaid weiter stärken. So werden beispielweise in den Obergeschossen des Erweiterungsbaus des Familien- und Bildungszentrums Seniorenwohn- und Pflegeapartments entstehen, die an die bereits bestehende Tagespflege angegliedert werden. Ebenso wird auch in der Hinteren Marktstraße im Anschluss an das Seniorenservicehaus eine weitere Seniorenwohnanlage entstehen. Auch das neue städtebauliche Quartier „Wittelsbacher Markt“ mit dem neuen Hotel am Marktplatz und 31 Wohnungen im Innenhofbereich wird im Jahr 2023 fertiggestellt.

Im Programm „Soziale Stadt“ werden in bewährter Weise nicht nur Ideen entwickelt, sondern auch möglichst viele Maßnahmen umgesetzt werden. Im Modellprojekt „Leben findet Innenstadt“ hat sich Langquaid bayernweit einen echten Vorsprung erarbeitet, der weiter ausgebaut wird.

Das Mehrgenerationenhaus als Zentrum für Beratung, Information, Bildung und Begegnung wird wieder ein vielfältiges Angebot für alle Generationen bieten.

Unsere traditionellen Märkte mit einem bunten Rahmenprogramm werden wieder ein Schaufenster für die Attraktivität Langquaids und ebenso wie unser Bürgerfest mit der großen Gewerbeschau wieder ein Anziehungspunkt für die ganze Region sein, der „Tag der Städtebauförderung“ wird wieder ein großer Aktionstag mit vielen Informationen zur Entwicklung und den „Zukunftsvisionen“ mit einem umfangreichen Bürgerdialog werden.

Vielfältig werden auch in diesem Jahr wieder die Angebote und Aktivitäten der Vereine und Verbände im Markt und den Ortsteilen sein. Von Konzerten und Ausstellungen, über den „Sommer im Markt“ bis hin zu Kultur- und Sportveranstaltungen wird wieder allerhand geboten sein.

Wir werden auch im Jahr 2023 gemeinsam unserer Verantwortung gerecht werden und alle Gelegenheiten nutzen, die Lebensqualität in unserem Markt und seinen Ortsteilen weiter auszubauen. Wir vertrauen darauf, dass wir wieder gemeinsam die uns gestellten Aufgaben durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit meistern können.

Click to listen highlighted text!