09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Große Freude bei der Firma Albach, denn das Familienunternehmen, das seit dem Jahr 2015 seinen Produktionsstandort in Langquaid hat, zählt in diesem Jahr zu den 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen in ganz Bayern. In Anerkennung dieser Leistungen hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie die Firma Albach mit dem Preis “Bayerns Best 50” ausgezeichnet. Kriterien für diese hohe Auszeichnung sind unter anderem, dass die ausgezeichneten Unternehmen ihre Mitarbeiteranzahl und ihren Umsatz innerhalb der letzten 5 Jahre überdurchschnittlich steigern konnten.

„Unternehmer, die neue Chancen für Wachstum und Beschäftigung aufspüren und diese konsequent nutzen, sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Sie leben Unternehmertum, übernehmen Verantwortung und schaffen die Arbeitsplätze, die die Grundlage für den hohen Lebensstandard in Bayern bilden“, heißt es in der entsprechenden Erklärung des Ministeriums.

Bürgermeister Herbert Blascheck, der bei einem Betriebsbesuch zu der Auszeichnung gratulierte, würdigte das Unternehmen als einen Vorzeigebetrieb und einen der wichtigsten Arbeitgeber. Albach, so Herbert Blascheck steht für wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Verlässlichkeit. Ich freue mich, über die bayernweit bedeutende Auszeichnung und bin sehr stolz darauf, dass Albach als bodenständiges, innovatives Unternehmen mit großem Zukunftspotential in Langquaid beheimatet ist.

Wir freuen uns sehr über die Bayerns Best 50 Auszeichnung und sind stolz darauf, denn der Preis ist ein Zeichen dafür, dass wir als Unternehmen auf dem richtigen Weg sind und unsere Erfolgsgeschichte fortsetzen, so Geschäftsführer Franz Bachmaier. Möglich gemacht haben das unsere Kunden, unser motiviertes Mitarbeiterteam und unsere zuverlässigen Zulieferer und Händler, stellte Franz Bachmeier heraus, der darüber hinaus auch versicherte: „Wir werden auch weiterhin mit Leidenschaft individuelle Lösungen für unsere Kunden produzieren.“

Albach steht seit 2006 für die Konstruktion, Entwicklung und Fertigung von selbstfahrenden Holzhackmaschinen mit Autobahnzulassung. Das Unternehmen ist organisch gewachsen und beschäftigt über 220 Mitarbeiter. Albach ist weltweit tätig, mit über 15 internationalen Standorten und Vertriebspartnern, die die Kunden direkt vor Ort unterstützen. Neben der Fertigung von selbstfahrenden Holzhackern, hat sich das Unternehmen auch auf die Konstruktion und Entwicklung von Sonderbauten spezialisiert. Dabei werden die Produkte auch kontinuierlich weiterentwickelt, um mit den weltweiten Kunden gemeinsam individuelle kundenspezifische Lösung aus dem modularen Produktsortiment umzusetzen. Rund 40 Länder werden beliefert. Dazu zählen neben Frankreich und Italien auch Übersee-Länder wie Chile, die USA oder zuletzt Abu Dhabi. Hierhin hat ein Scheich den „Diamant 2000“ geordert, der dann nach Übersee verschifft wurde und im Emirat seine Heimat fand, erzählten die Firmenchefs Franz und Michael Bachmaier nicht ohne Stolz.

Click to listen highlighted text!