09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Den Menschen im Markt und den Ortsteilen ein in jeder Hinsicht zukunftsfähiges Angebot für Wohnen, Arbeiten, Bildung, Betreuung und Freizeit zu machen, das ist das Ziel, das auch der Haushalt 2022 zum Ausdruck bringt, den der Marktrat in seiner Sitzung am 05. Mai 2022 verabschiedet hat.

Bürgermeister Herbert Blascheck stellte den Haushalt 2022 unter die Überschrift: „Kurs halten und die Segel richtig setzen

Er machte deutlich: Die Langquaiderinnen und Langquaider können sich auf ihren starken Markt verlassen, auf einen Markt, der sich um alle Herausforderungen kümmert, der gleichzeitig alle Chancen nutzt und der auch in schwierigen Zeiten zusammensteht. Und genau darauf kommt es auch entscheidend an, denn wir alle spüren nicht nur in den letzten Monaten, sondern auch ganz aktuell, große Unsicherheit unter den Menschen und die Frage, wie alles werden wird. So viele Krisen wie in den letzten Wochen und Monaten sind außergewöhnlich. Krisen können schwächen. Oder sie können stärker machen. Wir haben uns gemeinsam dafür entschieden, für unser Langquaid diese schwierigen Zeiten nicht nur gut zu meistern, sondern gestärkt daraus hervorzugehen! Und gerade deshalb gilt es auch in Zukunft klug zu steuern, unsere Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, Kurs zu halten und die Segel richtig zu setzen. Kurs halten mit Blick auf die laufenden Investitionen in unsere Kindertagesstätten, Schulen, in die Infrastruktur, den Städtebau und auch in die wirtschaftliche Entwicklung. Kurs halten aber auch, bei unseren Zielen, allen Generationen eine Heimat zu bieten, den Standort Langquaid in allen Bereichen ob einkaufen, arbeiten, medizinische Versorgung, Bildung, Freizeit, Kultur weiter erfolgreich zu positionieren, den Klimawandel mit unseren Möglichkeiten anzugehen und unser dichtes soziales Netz weiter zu stärken. Segel setzen mit dem Mut und der Zuversicht, dass wir auch in den nächsten Jahren gemeinsam erfolgreich die Weichen für eine gute Zukunft unseres Marktes, seiner Ortsteile und für alle Menschen, die hier leben, stellen werden.

Langquaid kann und macht Zukunft! Jeder, der mit offenen Augen durch unseren Markt geht, kann sehen, wie sich unser Markt in vielerlei Bereichen mit großem Tempo entwickelt, überaus dynamisch und erfolgreich. Diese Dynamik behalten wir nicht nur bei, wir verstärken sie sogar noch, denn Zukunft hört nicht auf, sondern Zukunft stellt sich mit ständig verändernden Bedingungen immer wieder neu dar. Schritt für Schritt machen wir Langquaid noch stärker, noch nachhaltiger, noch attraktiver und noch zukunftsfähiger. Was mir wirklich wichtig ist, weil es etwas Besonderes ist: Wir machen das gemeinsam! Das zeigt sich auch im Haushalt 2022, der deutlich macht, dass wir gerade auch in diesen schwierigen Zeiten Zukunft, die Zukunft unseres Marktes gestalten! Bei aller in diesen schwierigen Zeiten gebotenen Sparsamkeit fahren wir die Investitionen trotzdem nicht auf ein Mindestmaß zurück, unser Investitionsvolumen bleibt konstant hoch. Alles was wir tun, ist darauf ausgerichtet: Langquaid in die Zukunft zu steuern – in eine gute Zukunft. Mit dem vorliegenden Haushaltsentwurf machen wird deutlich: Solide und mit stabilem Kurs steuern wir in die Zukunft. Wir zaudern nicht, wir träumen auch nicht – wir packen an und wir handeln!

Eckdaten des Haushalts 2022

Ergebnishaushalt und laufender Finanzhaushalt

Größere Positionen:

Einnahmen: Konzessionsabgabe 125.000 €, Grundsteuer A 97.000 €, Grundsteuer B 430.000 €, Gewerbesteuer 2.000.000 €, Einkommensteuerbeteiligung 3.700.000 €, Einkommensteuererstattung 260.000 €, Umsatzsteuerbeteiligung 230.000 €, Schlüsselzuweisung 1.080.000 €, Grunderwerbssteuer 50.000 €

Ausgaben: Umlage Verwaltungsgemeinschaft 738.000 €, Kreisumlage 3.077.000 €, Gewerbesteuerumlage 212.000 €, Zinsausgaben 12.000 €

Investitionshaushalt

Investitionsschwerpunkte: Feuerwehrausrüstung 20.000 €; Abgasabsauganlagen Feuerwehrhäuser Adlhausen, Paring und Schneidhart 30.000 €; Funkzentrale Feuerwehrzentrum 15.000 €; Tanklöschfahrzeug und Löschgruppenfahrzeug für die Stützpunktfeuerwehr (Teilbetrag) 630.000 €, Maßnahmen und Ausstattung Franziska-Obermayr-Grund- und Mittelschule € 40.000; Neubau Experimentierwerkstatt incl. Ausstattung 200.000 €; Lüftungsanlagen in den Schulgebäuden der Franziska-Obermayr-Schule 1.025.000 €; Dachsanierung Schulsporthalle 170.000 €; Generalsanierung Schulsportplatz 50.000 €;  Dorfstadel Adlhausen (Teilbetrag) 260.000  €; Ausstattung und Beschattung Kindergarten Rappelkiste, Rottenburgerstraße 20.000 €; Neues Schutzgebäude Waldkindergarten “Laberfrösche” 30.000 €; Neubau eines Kinderhorts (Teilbertrag) 1.000.000 €; Kinderspielplätze 25.000 €;  Innenausbau Funktionsgebäude Bikepark 15.000 €;  Ankauf Baugebiet “Huberbräukeller” (Rest) 1.880.000 €; Ausstattung Wasserwerk 15.000 €; Planung Tiefbrunnen II Wasserwerk 30.000 €; Erschließung Wasserversorgung Öko-Plus-Gewerbegebiet “Ziegelberg” (Rest) 10.000 €; Erneuerung Wasserleitung Hopfenstraße 40.000 €; Einbau Lehrrohrsystem zur Glasfasererschließung Hopfenstraße 30.000 €;  Geräte und Ausstattung Pumpwerke Kläranlage 30.000 €; Energetische Sanierung Betriebsgebäude Kläranlage (Rest) 10.000 €; Erschließung Abwasserbeseitigung Öko-Plus-Gewerbegebiet “Ziegelberg” (Rest) 40.000 €; Kanalkataster 80.000 €; Straßengrunderwerb 50.000 €; Straßenerschließung Baugebiet “Sinsbuch” (Rest) 200.000 €; Straßenerschließung Öko-Plus-Gewerbegebiet “Ziegelberg” (Rest) 40.000 €; Erneuerung Brauchwasserversorgung Kläranlage 30.000 €; Erneuerung Umzäunung Kläranlage 20.000 €; Kanalkataster 80.000 €; Umrüstung Druckleitung Pumpwerksgebäude 20.000 €; Messdatenübertragung Pumpwerke 25.000 €; Entlastungskanal Marktplatz 170.000 €; Kanalsanierung Hopfenstraße 40.000 €; Straßengrunderwerb € 10.000; Sondernutzungsrecht “Wittelsbacher Markt” 40.000 €;  Straßenerschließung Öko-Plus-Gewerbegebiet “Ziegelberg” (Rest) 50.000 €; Straßensanierung Hopfenstraße 380.000 €; Platzgestaltung “Wittelsbacher Markt”  (Teilbetrag) 300.000 €; Neubau Stichstraßen Baugebiet “Huberbräukeller” 60.000 €; Trinkbrunnen am Jakobusbrunnen 8.000 €;  Straßenbeleuchtungen 10.000 €; Straßenbeleuchtung Hopfenstraße 30.000 €; Straßenbeleuchtung Stichstraßen Baugebiet “Huberbräukeller” € 10.000; Bepflanzung Baugebiete 80.000 €; Ökoflächen und Ökoausgleich 20.000 €;  Hochwasserrückhaltemaßnahmen in den südlichen Gemeindeteilen 200.000 €; Grunderwerb Flächen für Hochwasserschutz 32.000 €; Geräte und Ausrüstung Bauhof 30.000 €; Photovoltaikanlage Schulzentrum 320.000 €.

Finanziert werden die Ausgaben vor allem durch staatliche Zuschüsse (2.200.000 €), Verkauf von Bauland und sonstigen Grundstücken, Erhebung von Herstellungsbeiträgen, Investitionszuweisungen sowie einer Entnahme aus den liquiden Mitteln i. H. v. 695.000 €.

Kredittilgungen sind für 2022 i. H. v. 1.664.000 € vorgesehen.

Es ist eine Kreditaufnahme von € 1.020.000. Damit werden folgende Maßnahmen finanziert: 500.000 € für die Sanierung der Hopfenstraße; 320.000 € für die Photovoltaikanlage des Schulzentrums, 200.000 € für die Abwasserbeseitigung.

Click to listen highlighted text!