09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Instore Drogeriemarkt, Unverpackt-Regal und Fotostation
Der Markt Langquaid arbeitet kontinuierlich an einer Angebotsoptimierung für die gesamte Bevölkerung. Ein wichtiges Thema war mit Projektende des Franziskus-Drogeriemarktes vor geraumer Zeit der Drogerie- Sortimentsbereich geworden. Mittels der in regelmäßigen Abständen durch das Stadtentwicklungsbüro Planwerk durchgeführten Einzelhandelsanalyse sowie einer spezifischen Kundenbefragung zum Drogeriebedarf wurden zunächst viele Erkenntnisse gewonnen. Auf dieser fundierten Datenbasis konnten sodann zahlreiche Gespräche mit allen führenden Anbietern geführt werden. „Durch unsere Analysen und gerade auch durch die spezifische Kundenbefragung zum Drogeriesortiment haben wir die genauen Bedarfe der Bevölkerung mit viel Detailwissen kennen gelernt. Dafür bin ich den vielen Einsendern, die sich sehr engagiert beteiligt haben, äußerst dankbar!“, so Bürgermeister Herbert Blascheck. Beispielsweise wurde vielfach der Wunsch nach einem Fotodrucker geäußert, das Thema Bio und Reformkost stark in den Fokus gestellt. Immer wieder wurden Umwelt und Nachhaltigkeit thematisiert. „Angesichts der aktuellen Situation im Drogeriebereich mit nurmehr drei großen Konzernen, deren Standortphilosphie vorrangig auf Städte mit mindestens 15.000 Einwohnern und häufig auch dezentralen Lagen „auf der grünen Wiese“ abzielt, war es zunächst sehr schwer, eine Lösung zu finden, die genau unserem „Langquaider Weg“ mit Konzentration auf die Mitte und mittelständischen Unternehmen entspricht“, erläutert Bürgermeister Blascheck. Mit Edeka Dillinger haben wir aber genau diesen Partner gefunden, der sowohl unserer Philosophie entspricht und vor allem auch die vielen aus der Bevölkerung geäußerten Bedarfe deckt!“Geschäftsführerin Nicole Dillinger und ihr Vater Bernhard hatten auf Basis der anonymisiert durch den Markt zur Verfügung gestellten Analyseergebnisse das Sortiment umfangreich erweitert. „Neun Meter Regal sind hinzu gekommen, so dass wir in einem eigenen Inmarkt-Drogeriebereich nun weit über 5000 Drogerie-Produkte aller Art bieten“, erläutert Nicole Dillinger. Mittlerweile ist der komplette Filial-Umbau abgeschlossen. Der viel gewünschte Fotodrucker ist hier zu finden und ebenso ein Unverpackt-Regal. Das Bio- und Reformkostsortiment ist ebenfalls bedarfsgerecht stark gewachsen. „Wir sind dem Markt Langquaid und natürlich auch allen Kundinnen und Kunden, die mit ihren Rückmeldungenund Anregungen zu dieser bedarfsgerechten Erweiterung beigetragen haben, sehr dankbar“, erklärte Nicole Dillinger Bürgermeister Blascheck und Sozialer Stadt Managerin Brigitte Kempny-Graf, als diese sich jüngst selbst ein Bild von den Veränderungen machten. Zum Dank übergab Edeka Dillinger auch Einkaufsgutscheine im Wert von 100, 50 und dreimal 25 Euro, zur Weitergabe an die fünf Teilnehmer, die der Markt zuvor aus den Einsendungen der Kundenumfrage gezogen hatte. Zu den glücklichen Gewinnern zählen: Andrea Buchhauser, Familie Surner-Haberl, Heidi Schrecker und Barbara Winzinger.

Click to listen highlighted text!