09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Mit großem Erfolg ist vor kurzem der „Sommer im Markt“ zu Ende gegangen. Nachdem dieses Einzelhandels- und Freizeitprogramm enormen Zuspruch fand, war man sich im Markt Langquaid schon früh sicher, dass das Konzept, statt einzelner Großveranstaltungen viele kleinere, der aktuellen Situation angemessene, und doch attraktive Programmpunkte anzubieten, sehr sinnvoll ist. Frühzeitig hatte man sich so auch Gedanken gemacht für den absehbaren Fall, dass auch der Nikolausmarkt in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation nicht durchführbar sein wird.

Und so konnten Bürgermeister Herbert Blascheck und sein Organisationsteam mit Bürgermeister-Assistenz Marina Doblinger und dem Büro Soziale Stadt-Mehrgenerationenhaus Brigitte Kempny-Graf, Andrea Meyer und Melanie Hase schon unmittelbar nach Ende der Sommer-Aktivitäten zur Aktion „Advent im Markt“ einladen. Auch hier wurde wieder in hervorragender Zusammenarbeit mit dem Langquaider Gewerbeverein, verschiedenen Einrichtungen des Marktes und vielen weiteren Akteuren ein wunderschönes Paket für die gesamte Bevölkerung geschnürt, mit einer Mischung aus adventlichen Angeboten der Langquaider Geschäfte, einer besonderen Präsentation verschiedener Hobbykünstler und vieler weihnachtlich stimmender Freizeitangebote.

„Advent im Markt“ beginnt am Samstag 28. November mit einer langen Einkaufsnacht von 16 bis 21 Uhr. Hierzu wird der dann auch der prächtig erleuchtete Marktplatz eigens gesperrt werden für den Straßenverkehr, so dass Flanieren und Bummeln ungetrübt und atmosphärevoll möglich ist. Auch für einen feinen Glühwein oder Kinderpunsch ist gesorgt. Die Langquaider Gastronomie wird auch im Freien bewirten, so dass für eine gemütliche Pause jederzeit gesorgt ist . Manche Geschäfte werden dabei auch durchgängig den gesamten Samstag geöffnet sein. Wie gewohnt, werden die Langquaider Einzelhändler  wieder besondere Aktionen für ihre Kunden anbieten.  Erstmals wird ein Langquaider Adventskalender aufgelegt, bestückt mit besonderen Angeboten verschiedener Langquaider Geschäfte. Der Kalender wird an die Haushalte verteilt sowie in Geschäften aufliegen.

Außerdem wurden alle Hobbykünstler eingeladen, die in der Vergangenheit bei den Hobbykünstlerausstellungen präsent waren, ihre Werke dieses Jahr in den Schaufenstern der Langquaider Geschäfte auszustellen. Bei der langen Einkaufsnacht besteht für sie zudem die Möglichkeit, in Verkaufsbuden auf dem Marktplatz ihre Werke zu verkaufen.

Ab dem 29. November beginnt zudem ein breit gefächertes weihnachtliches Freizeitprogramm. Es umfasst vier stimmungsvolle Adventswochenenden mit verschiedenen Themen wie Lichterglanz und Feuerzauber, weihnachtlicher Musik im Hof, weihnachtlicher Marktführung, dem Nikolaus am Rathaus, einer Fotoaktion mit dem Nikolaus, einer Rauhnachtwanderung, Märchen und Basteln in der Marktbücherei und einer Waldweihnacht am Marktweiher .

“Es ist mir ein Anliegen, wieder der gesamten Bevölkerung als auch unseren vielen Gästen aus der gesamten Region etwas Besonderes zu bieten. Dabei sollen aber unbedingt die Infektionsrisiken einer Großveranstaltung vermieden werden. Ich glaube, dass wir mit diesen vielen kleinen Glanzlichtern eine wunderbare Alternative gefunden haben“, freute sich Bürgermeister Herbert Blascheck bei der Programm-Vorstellung. Er hoffe, dass viele Menschen das weihnachtlich glänzende Langquaid so auch in diesen Zeiten ganz besonders erleben und genießen können. Sein Dank ging dabei an alle Beteiligten: Den Langquaider Gewerbeverein, das Organisationsteam, den Langquaider Bauhof und natürlich alle, die zum Programm, häufig auch ehrenamtlich, ihren Beitrag leisten.

Die Aktion „Advent im Markt“ wird gefördert aus Mitteln des Städtebauförderprogrammes „Soziale Stadt“

Click to listen highlighted text!