09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Am Freitag begann am Langquaider Bahnhof wieder die diesjährige Zuckerrübenkampagne. Insgesamt 6.000 Tonnen Biozuckerrüben der heimischen Landwirtschaft werden auf 160 Güterwaggons verladen und treten so von der Labertalbahn aus ihre Reise per Eisenbahn in die Schweiz an. Schon seit dem frühen Morgen herrschte reges Treiben an der Ladestraße des Langquaider Bahnhofs, um die gewaltigen Mengen zeitgereicht in die Waggons zu kippen.

Bürgermeister Herbert Blascheck, Landrat Martin Neumeyer, zweite Bürgermeisterin Maria Feigl aus Schierling sowie die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger ließen es sich nicht nehmen, sich persönlich ein Bild von der Verladeaktion zu machen und freuten sich darüber, dass es gelungen ist, wieder Gütertransporte von der Straße auf die Schiene zu verlagern, denn während derzeit viel darüber geredet wird, Verkehr auf die Schiene zu verlagern, wird es auf der Labertalbahn durch eine vorausschauende Politik der Märkte Langquaid und Schierling sowie der Landkreise Kelheim und Regensburg bereits in die Praxis umgesetzt. 240 Lkw-Fahrten werden dadurch vermieden. Dieser Weg von Gütern zurück auf die Schiene unterstreicht, wie wichtig der Erhalt der Bahnlinie Langquaid – Eggmühl war. Im vergangenen Jahr wurden auch größere Sanierungsarbeiten an der Bahnstrecke durchgeführt, die vom Markt Langquaid, dem Landkreis Kelheim, dem Markt Schierling und dem Landkreis Regensburg finanziert wurden.

Click to listen highlighted text!