09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Mit einem Garten der Erinnerung erhält der Langquaider Waldfriedhof eine weitere Bestattungsform. Der gemeindliche Bauhof legt derzeit diesen neuen Bereich an. Der Garten der Erinnerung wird sich harmonisch in das Gesamtgefüge des Waldfriedhofs einfügen. Durchschlängelt wird er von einem Gehweg an dessen Rändern sich zum größten Teil die Urnengräber befinden. Das neue Grabfeld wird mit immergrünen Pflanzen und bunten Stauden eben als ein Garten gestaltet sein. Die Grabstellen erhalten jeweils einen Natursteinblock bzw. jeweils eine Stelenpaar. Rund um die Natursteine werden bunte Bodendecker angepflanzt, hinter den Grabfeldern wird ein blühendes Strauchbeet angelegt. Aufgrund der besonderen Gestaltung der Anlage erfolgen im Garten der Erinnerung die Pflegearbeiten im Rahmen der Friedhofspflege. Diese Kosten werden in die Grabgebühren, die für 15 Jahre im Voraus bezahlt werden müssen, einkalkuliert, so dass die Angehörigen mit dem Grabplatz im Garten der Erinnerung auch die Pflege kaufen. Insgesamt werden im Garten der Erinnerung an die 100 neue Urnengrabstellen entstehen, davon 14 Gräber mit Natursteinstelen, 33 Gräber mit Natursteinblöcken entlang des Wegs, 12 Gräber unter einem Baum und 39 anonyme Gräber unter Bäumen. Nachdem die Anlage so weit vorbereitet ist, dass als nächster Schritt die Bepflanzung erfolgt, ist geplant, dass die ersten Bestattungen im neuen Garten der Erinnerung im Herbst erfolgen können.

Click to listen highlighted text!