09452 912-0 rathaus@langquaid.de
  1. Adlhausen – Flurstraße
  2. Oberleierndorf – Südlich Feuerwehr
  3. Paring – Südwest
  4. Langquaid – Südlich Bahnhof
  5. Ziegelberg

hier: Frühzeitige Unterrichtung gemäß § 3 Abs. 1 des
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 10.12.2019 beschlossen, den Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan in den oben genannten Teilbereichen zu ändern. Mit der Änderung soll der Bedarf nach Wohn-, Misch- und Gewerbeflächen durch maßvolle Ortsabrundungen und Nachverdichtungen sowie durch Erweiterung des bestehenden Gewerbegebiets im Bereich Steinelberg II gedeckt werden. Die wesentlichen Ziele für die 5 Teilflächen werden nachfolgend dargelegt:

1. Adlhausen – Flurstraße
Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 23.07.2019 beschlossen, in Adlhausen Fl.-Nr. 201/Tlf. den Bebauungs- und Grünordnungsplan „Adlhausen, Flurstraße“ im beschleunigtem Verfahren gem. § 13b i. V. m. § 13a Bau GB aufzustellen, um Wohnraum für die örtliche Bevölkerung schaffen zu können. In diesem Zusammenhang ist die derzeitige Darstellung eines Dorfgebiets gemäß § 5 BauNVO im Wege der nachträglichen Berichtigung (redaktionell) gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 2 BauGB an die nun geplanten Nutzungsziele anzupassen. Der Geltungsbereich wird deshalb im Rahmen dieser Änderung als Allgemeines Wohngebiet gemäß § 4 BauGB dargestellt.

2.Oberleierndorf – Südlich der Feuerwehr
Auf der Fl.-Nr. 1977/13 Gemarkung Oberleierndorf soll ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage errichtet werden. Der Flächennutzungsplan stellt im Bereich der Fl. Nr. 1977/13 und 1977/4 im nördlichen Bereich eine bestehende Gehölzfläche dar. Um die Darstellung an die geplante Nutzung anzupassen, wird auf den Fl.-Nr. 1977/13 und 1977/4 anstelle der Gehölzfläche ein Dorfgebiet gemäß § 5 BauNVO mit einer 10 m breiten Ortsrandeingrünung dargestellt.

3. Paring – Südwest
Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 13.11.2018 beschlossen, am südöstlichen Ortsrand des Ortsteils Paring die „Einbeziehungssatzung Paring Süd“ aufzustellen. Das Bauleitplanverfahren ist bereits abgeschlossen. Der Flächennutzungsplan kennzeichnet diesen Bereich als Flächen für die Landwirtschaft. Im Wege der nachträglichen Berichtigung wird die im Planungsgebiet befindlichen Teilflächen der Fl.-Nr. 238, 240, 241, 241/5, und 241/6 Gemarkung Paring nun als Allgemeines Wohngebiet gemäß § 4 BauNVO mit 15 m breiter Ortsrandeingrünung dargestellt.

4. Langquaid – Südlich Bahnhof
Der Marktgemeinderat hat in der heutigen Sitzung am 10.12.2019 beschlossen, in Langquaid auf den Fl. Nr. 1863 Tlf. und 143 Gemarkung Langquaid die „Einbeziehungssatzung Langquaid 2019“ aufzustellen. Die Fl.-Nr. 143 Gemarkung Langquaid ist im Flächennutzungsplan als Landschaftspflegebereich (Grünfläche mit besonderer naturschutzfachlicher Funktion) und als Gehölzfläche dargestellt. Um den nun geplanten Nutzungszielen für dieses Gebiet zu entsprechen, wird die Fl.-Nr. 143 als Allgemeines Wohngebiet gemäß § 4 BauNVO dargestellt

Ziegelberg
Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 25.06.2019 die Aufstellung des Bebauungsplans „Öko-Plus Gewerbegebiet Ziegelberg“ beschlossen. Ziel der Planung ist die Ausweisung eines Gewerbegebiets, welches nach ökologischen Gesichtspunkten entwickelt und umgesetzt wird. Dadurch soll der dringende Bedarf nach neuen Gewerbeflächen im Gemeindegebiet gedeckt werden. Da im Planungsgebiet im Flächennutzungsplan derzeit im nördlichen Teilbereich Flächen für die Landwirtschaft dargestellt sind, wird eine Anpassung der Darstellungen erforderlich. Dazu werden die Fl.-Nr. 392/Tfl., 393, 393/1, 394, 395/Tlfl. und 395/2 als Gewerbegebiet gemäß § 8 BauNVO mit 10 m breiter Ortsrandeingrünung/Ausgleichsfläche dargestellt. Die Darstellung der Verkehrsflächen wird an die aktuelle Planung angepasst. Das im Flächennutzungsplan dargestellte Symbol für das „Trenngrün“ (Zickzacklinie) wird in diesem Zusammenhang modifiziert. Dadurch bleibt das Ziel der Erhaltung ausreichender Abstandsflächen zum Ortsteil Grub auch weiterhin gewahrt.

Die Umgriffe und Größen der Änderungsbereiche sind in den Lageplänen (maßstabslos) dargestellt.

Der Vorentwurf der 1. Änderung des Flächennutzungsplans, die Begründung sowie der Umweltbericht jeweils in der Fassung vom 10.12.2019, aus denen sich die Öffentlichkeit zu den allgemeinen Zielen und Zwecken der Planung, sich wesentliche unterscheidenden Lösungen und den voraussichtlichen Auswirkungen der Planung unterrichten kann, werden in der Zeit vom 19.12.2019 bis 24.01.2020
in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Langquaid, Zimmer 3.16, während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht bereitgehalten.
Darüber hinaus sind die Planunterlagen mit Beschreibung auch im Internet unter der Adresse www.langquaid.de zu finden.
Äußerungen können während dieser Frist bei der oben genannten Dienststelle vorgebracht werden. Diese werden überprüft und fließen dann in das weitere Bauleitplanverfahren ein. Eine Entscheidung zu den Äußerungen wird durch den Marktrat getroffen.
Weitere Informationen können von den Bürgern durch das Beiwohnen an den öffentlichen Gemeinderatssitzungen eingeholt werden. Im Rahmen der noch durchzuführenden öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB können Stellungnahmen zur Planung innerhalb der vorgeschriebenen Fristen abgegeben werden. Hierzu erfolgt noch eine gesonderte ortsübliche Bekanntmachung. Gleichzeitig mit der frühzeitigen Bürgerbeteiligung (§ 3 Abs. 1 BauGB) findet die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange statt.

Downloads:
Änderung des Flächennutzungsplans
Begründung und Umweltberich
Bekanntmachung Bauleitverfahren

Click to listen highlighted text!