09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 10.12.2019 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung der Einbeziehungssatzung „Einbeziehung Langquaid“ beschlossen.

Bezeichnung des Geltungsbereichs: Flurnummer 1863 (Teilfläche) und 143, Gemarkung Langquaid
Der Lageplan des Bauamts vom 10.12.2019 mit Kennzeichnung der Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereichs der Einbeziehungssatzung ist Bestandteil des Beschlusses (siehe beigefügter Lageplan).
Der räumliche Geltungsbereich der aufzustellenden Einbeziehungssatzung kann in der Gemeindeverwaltung, Bauamt, während der üblichen Geschäftszeiten bzw. auf der Internetseite des Markts Langquaid unter www.langquaid.de eingesehen werden.

Verfahrensart
Die Einbeziehungssatzung wird im vereinfachten Verfahren nach § 13 Abs. 2 BauGB aufgestellt.

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung
Die Planung dient der Abrundung des Ortes Langquaid unter Schaffung der Möglichkeit von weiterer Bebauung.

 

Bekanntmachung der Öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB Markt Langquaid für die Einbeziehungssatzung nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Einbeziehung Langquaid 2019“

Der Marktrat hat in der Sitzung vom 10.12.2019 den Entwurf der Einbeziehungssatzung nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Einbeziehung Langquaid 2019“ gebilligt.

Der Entwurf der Einbeziehungssatzung für das Gebiet Flurnummern 1863 (Teilfläche) und 143, Gemarkung Langquaid und die Begründung liegen in der Gemeindeverwaltung, Bauamt, Marktplatz 24, 84085 Langquaid vom 19.12.2019 bis einschließlich 24.01.2020 während der üblichen Dienstzeiten öffentlich aus.
Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgegeben werden.
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Einbeziehungssatzung unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Einbeziehungssatzung nicht von Bedeutung ist.
Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar:
Die Einbeziehungssatzung wird im vereinfachten Verfahren nach § 13 Abs. 2 BauGB aufgestellt. Im vereinfachten Verfahren wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4, von dem Umweltbericht nach § 2a, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen.

Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen sind auch im Internet unter www.langquaid.de veröffentlicht.

Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Downloads:
802 Datenschutz
802 Satzung Langquaid Begründung Entwurf
802 Satzung Langquaid Entwurf
Bekanntmachung Aufstellungsbeschluss Einbeziehungssatzung
Bekanntmachung Auslegung Einbeziehungssatzung

Click to listen highlighted text!