09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Am Sonntag, 15. September lädt der Markt Langquaid wieder zum großen Zwetschgenmarkt ein! Wie an Langquaider Markttagen üblich, ist zu dem bunten Markttreiben mit verkaufsoffenen Geschäften und zahleichen Warenständen aller Art ein tolles Programm  für jeden Geschmack und die ganze Familie geboten:

Die Langquaider Geschäfte und die bunten Warenstände laden zum Bummeln ein

Eine große Vielzahl von Fieranten und Ständen bieten rund um den Marktplatz Waren aller Art und besondere Leckereien an. Auch die zahlreichen interessanten Geschäfte Langquaids haben selbstredend zum Markttag verkaufsgeöffnet. Besondere Markt-Angebote machen  den Familieneinkauf noch attraktiver. Natürlich steht beim Langquaider Zwetschgenmarkt, der eigentlich Kreuzerhöhungsmarkt heißt, das Thema Zwetschge besonders im Mittelpunkt. Neben all den vielen verschiedenen hier erhältlichen Produkten, die den Familienhaushalt bestens ergänzen, sind passend zum Marktmotto natürlich auch Zwetschgen und Zwetschgenprodukte erhältlich,  wie beispielsweise Zwetschgenmarmelade, Saft und Likör, Obstbäume mit Verköstigung von Früchten, Tupperware mit Obstvorführung und vieles mehr. Der Langquaider Gewerbeverein lobt wieder ein Gewinnspiel zum Thema Zwetschge aus, bei dem viele attraktive Langquaider Einkaufsgutscheine zu gewinnen sind.

Die Gastronomie und diverse Fieranten sorgen für leckere Pausen bei kulinarischen Leckereien – und selbstredend bei Zwetschgendatschi und Zwetschgeneis!

Oldtimerausstellung am Bahnhof und Parade

Der bildhübsche historische Marktplatz ist nicht nur eine tolle Kulisse für den gemütlichen Familien-Einkauf und eine besondere Einkehr. Auch zu diesem Zwetschgenmarkt bildet die schon traditionelle Oldtimer-Ausstellung und nachmittägliche Parade ein tolles Highlight und ist seit Jahren ein beliebter Besuchermagnet für die ganze Familie. Von allen Liebhabern alter Fahrzeuge und historischer Traktoren ist diese Schau jedes Jahr wieder heiß ersehnt. Denn eine lange Reihe an Teilnehmern aus einem weiten Umkreis wird hier wieder ihre Jahrzehnte alten Kraftfahrzeuge und Lastentiere der Wirtschaftswunderzeit präsentieren. Um 14 Uhr führt die Oldtimerparade durch den Marktplatz und um 16 Uhr werden die schönsten Fahrzeuge prämiert. Bereits ab frühem Vormittag sind die Fahrzeuge schon in einer Ausstellung am Bahnhof zu bewundern.

Spannender Blick in die Geschichte

Geschichte, springlebendig präsentiert, gibt es, wie an den Markttagen üblich, im  „Hotspot der Geschichte im Kastnerhaus – Ein Jahrtausend Markt Langquaid“ zu sehen. Von 13 bis 16 Uhr sind hier am Marktplatz 1 bei freiem Eintritt die Türen geöffnet. An einer Medienstation und in hochinteressanten Exponaten kann man hier die bedeutsamsten Kapitel der Geschichte des Marktes und der Region erkunden. Selbst bei wiederholtem Besuch lässt sich immer wieder viel Neues entdecken!
Neu ist die zum Bürgerfest eröffnete Ausstellung “4000 Jahre versteckt – der Schatz von Langquaid” im Haus der Begegnung am Marktplatz 25. Hier bietet sich ein hochinteressanter Blick in die frühe Bronzezeit und in die Lebensweise der Menschen seinerzeit. Auch diese Ausstellung ist von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Die öffentliche Führung wurde zum Zwetschgenmarkt auf 15 Uhr gelegt, um eine Terminüberschneidung mit der Oldtimerparade zu vermeiden. Der Eintritt ist jeweils frei.

Kinderprogramm

Die jüngsten Besucher kommen ebenfalls nicht zu kurz! Zu all dem Staunen und Genießen wird speziell für die jüngsten Gäste ein tolles Kinderprogramm geboten:  Das Projekt “Radula” ist vor Ort mit tollen Mitmach-Aktionen rund um die Zwetschge, z.B. Wissenswertes von der Blüte bis zur Frucht, über die Zwetschge und ihre Cousinen, woher die Zwetschge kommt, über Kreatives wie Zwetschgenmandl basteln bis zum Selbermachen, probieren und mitnehmen von Zwetschgengummibären, der Zwetschgenolympiade oder dem großen Zwetschgensuchspiel. Das Projekt Radula wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit.

Bücher-Flohmarkt im Kastnerhof

Zum Markttag findet ab 10 Uhr auch der Bücherflohmarkt im Hof des Kastnerhauses statt. Es sind wieder  alle eingeladen, ihre Bücher und Spiele anzubieten. Die Marktbücherei bittet um Anmeldung zu den gewohnten Öffnungszeiten oder eine kurze Mail an  buecherei-langquaid@gmx.de . Die Standgebühr beträgt wieder 5 Euro, die wie in den vergangenen Jahren einem der Kindergärten zukommen.

Feuerwehr lädt zum Tag der offenen Tür ein

Ein fester Bestandteil des Langquaider Zwetschgenmarktes ist auch der Tag der offenen Tür im Feuerwehrzentrum. Die Stützpunktfeuerwehr Langquaid öffnet ihre Türen und gibt den Besuchern einen Einblick in die Ausrüstung der Fahrzeuge und des Feuerwehrzentrums und in die vielfältige Arbeit der freiwilligen Wehr. Natürlich wird auch dort den ganzen Tag über für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt sein. Los geht’s ab 9.30 Uhr mit dem Frühschoppen, gefolgt vom Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Danach stehen Kaffee und selbstgemachte Kuchen zur Auswahl. Spezialitäten vom Grill, Curry-Wurst, Pommes Frites und Käse werden den ganzen Tag durch angeboten. Für die kleinen Besucher werden sicherlich die Hüpfburg und Rundfahrten mit einem Feuerwehrauto große Attraktionen sein. Ab 9.30 Uhr ist ein Shuttle-Service vom Markt zum Feuerwehrzentrum im Einsatz. Haltepunkt ist in der Kelheimer Strasse bei Raumausstatter Weber.

Tag der offenen Tür in der neuen Zahnarztpraxis

An diesem Tag gibt es von 11 bis 16 Uhr  in der Krankenhausstraße 7 in der neu eröffneten Praxis von Zahnärztin Verena Schneider die “Zahnarztpraxis zum Anfassen” mit einem Blick hinter die Kulissen. Die Räumlichkeiten dürfen besucht werden und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für Kinder ist eine Spielecke eingerichtet und sie können spielerisch unter Anleitung das richtige Zähneputzen lernen. Anschließend gibt es für die jungen Besucher eine kleine Überraschung.
In kleinen Führungen durch die Praxis wird der Arbeitsalltag einer Zahnarztpraxis erklärt und der Einsatz moderner Geräte und Techniken wird demonstriert.

Auch das Jugendzentrum lädt zum Tag der offenen Tür ein

Zum Zwetschgenmarkt lädt auch das Team des Jugendzentrums Tacheles  im Haus der Begegnung von 13 Uhr bis 16 Uhr  zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Dazu dürfen natürlich nicht nur Jugendliche kommen, sondern auch Geschwister, Eltern, Großeltern und alle, die einfach gern mal ins Jugendzentrum hereinschauen möchten. Gemeinsam Zeit verbringen, kickern, sich mit Freunden treffen, Musik hören, Billard spielen, chillen – im Tacheles ist jeder willkommen. Das Jugendzentrum hat immer Montag und Donnerstag jeweils von 18 Uhr bis 20.30 Uhr und Freitag von 18 Uhr bis 21.30 Uhr geöffnet. Immer wieder neue und spannende Aktionen werden vom engagierten JUZ-Team organisiert und sorgen dafür, dass es im Tacheles nicht langweilig wird.

Kunst-Atelier erstmals geöffnet

Klaus Schiffermüller und Nina Schneider öffnen von 11 bis 18 Uhr erstmals ihr neues Atelier in der Rottenburger Str. 5 (siehe gesonderten Bericht)

 

 

Click to listen highlighted text!