09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Für das nahende Langquaider Bürgerfest haben sich die Organisatoren wieder viel Spannendes überlegt. Der Markt und die örtlichen Vereine laden erstmals zu einem großen Fest unter dem Motto Oxenstraße ein! Ein Thema, zu dem der Wittelsbacher Markt auch viel Bezug hat, liegt er doch an diesem historischen Handelskorridor, auf der einst prachtvolle schwergewichtige ungarische Oxen von Ungarn in verschiedene bayerische Orte getrieben wurden.

Ein oxenstarkes Progamm wird am Samstag Nachmittag seinen Lauf nehmen, im wahrsten Sinne, denn den Auftakt macht wieder der bei Jung wie Alt so beliebte Sponsorenlauf um 16 Uhr , dieses Mal als OxenRun. T-Shirts und Medaillen in ganz neuem Look winken den Teilnehmern, wurde doch ein eigenes Oxenstraßenlogo kreiert. Neu ist auch, dass die feierliche Eröffnung mit Bieranstich durch Bürgermeister Blascheck, musikalisch begleitet von Hi und Do erst nach dem Lauf um 18 Uhr stattfinden wird, so dass sich die Läuferinnen und Läufer ohne Verzug gleich in die Oxenrunden stürzen können.

Richtig stark geht es am Marktplatz sogleich weiter um  18.30 Uhr mit der MTB-Trial-Show von Fahrrad-Star Andi Schuster. Andi Schuster fuhr bis einschließlich 2009 Mountainbike-Trial-Wettkämpfe und ist ehemaliger deutscher (Experten) und australischer (Elite) Bike-Trial-Vizemeister. Seit 2009 präsentiert er national und international Bike-Shows und ist ein bekannter Mountainbike-Show-Fahrer in Deutschland. Zu seinem Showprogramm gehört seit 2014 auch das Befahren einer Slackline. Auch in Stefan Raabs Show TV Total und bei der Eröffnung der Trans-Bayerwald beeindruckte er schon mit seinen Stunts. Nach der Bike-Show gibt der Zweiradkünstler auch Autogramme.

Nach dem Sport wird auf zwei Bühnen- auch das ist neu- stimmungsvolle Live-Musik den ganzen Abend über geboten. Ab 19 Uhr – Die Band Backbeat aus Hausen. Sie  steht wie kaum eine andere Band in unserer Region für den Sound der 60er und 70er Jahre.Gegründet vor 4 Jahren von 5 erfahrenen Musikern, die alle bereits in bekannten Groups  gespielt haben,  entwickelte sich eine Band, die bei Bürgerfesten, Partys und privaten Veranstaltungen sehr guten Anklang beim Publikum und den Veranstaltern gefunden hat. Unvergessene Rockklassiker werden von der Band perfekt inszeniert und mit einem unverkennbaren Sound wiedergegeben. Ein Best-of Programm mit den Perlen der 60er und 70er garantiert ein absolutes Feeling wie in den damaligen „wilden“ Jahren! https://backbeat-band.de/wp-content/uploads/2018/07/IMG_1048.jpg
Das Programm der BACKBEAT-Band umfasst Songs der Beatles, Rolling Stones, CCR, Eric Clapton und den bekannten Größen aus dieser Zeit, sodass man gerne dem außergewöhnlichen Sound der Band zuhört und auch das Tanzbein schwingen kann, wobei besonderer Wert auf den mehrstimmigen Gesang gelegt wird, den diese Band auszeichnet! Das Motto der Band lautet: „The Spirit of the 60’s“  und dies  kommt bei jedem der begeisternden Auftritte voll herüber!

Auf der Rathaus-Bühne heizen wie in den Vorjahren bewährt die Langquaider Lokalmatadoren Rock@Rollers ab 21 Uhr kräftig ein! Sechs Musikverrückte, die mit Leidenschaft und Begeisterung auf jeder Bühne stehen. Mit einer abgestimmten Sound- und Lightshow und dem selbstgesetzten Ziel, als Band „neues Entertainment“ zu bieten, möchten sie Zuhörern und Zuschauern ein musikalisch  überraschendes und unterhaltendes Programm liefern. Von rockig bis sanft, von ausgeflippt bis gefühlvoll, von lustig bis Gänsehaut – da kommt keine Emotion zu kurz. Seit Oktober 2013 feiert die Party-Coverband großartige Feste – mittlerweile auch weit über unsere niederbayerischen Landesgrenzen hinaus. Als „äußerst sympathische Truppe“ beschreibt sie  die Presse. Ein „super abwechslungsreiches Programm“ loben die Gäste und Veranstalter heben die „authentische und energiegeladene Bühnenperformance” hervor.

Es versteht sich, dass wie für jeden musikalischen Geschmack ebenso für das leibliche Wohl bestens gesorgt wird! Natürlich darf der Ox da ebenfalls nicht fehlen! Dafür sorgen Vereine und Gastronomie, die sich bei Speis und Trank viel zum Oxenstraßenmotto ausgedacht haben. Von Oxenblut über Oxenwurst und falschen Ox bis Oxenzipfel  ist da allerhand geboten! Auch wenn die Speisekarte das ganze Wochenende über viel Ox enthält, ist natürlich für die angestammten Delikatessen ebenfalls gesorgt.

Der Sonntag startet traditionell um 9.45 Uhr mit dem Kirchenzug der Vereine, einem festlichen Gottesdienst am Marktplatz um 10.15 Uhr, musikalisch geleitet von d’Spreißler (Bei Regen in der Kirche). Ehrengast ist dieses Mal stellvertr. Bayer. Ministerpräsident und Bayer. Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger, der nach dem Gottesdienst um 11 Uhr auch ein Grußwort sprechen wird.
Es versteht sich, dass auch am Sonntag die Oxenstraße zentrales Thema ist. Die historische Ausstellung Hotspot der Geschichte im Kastnerhaus ist von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Hier ist auch ein imposantes Oxengehörn als besonderes Charakteristikum des ungarischen Weiderindes zu bestaunen. Das spannende Kinderprogramm des Kulturbüro Cultheca findet ebenfalls zu dieser Zeit in unmittelbarer Nachbarschaft des Hotspots statt.Auch ein Kinder-Quiz gilt es zu lösen, auf dem Oxenrodeo können Jung wie Alt die Dompteurskunst erproben. Nicht zu verpassen sind zudem die Auftritte der ungarischen Schule Regensburg mit Volkstanz und Zither-Musik nach Magyaren-Tradition ab 14.30 Uhr. Auch auf das klassische Programm der örtlichen Vereine darf man sich feuen: Beispielsweise den Volkstanz des türkischen Kulturvereines ab 16 Uhr und die Vorführung der TSV Abteilung Ju-Jutsu um 16.30 Uhr.

Das Netzwerk MusikLeben Langquaid ist den ganzen Nachmittag mit örtlichen und vielen Gast-Musikern dabei und wird auf der zweiten Bühne unter Organisation von Ewald Ring einen tollen musikalischen Nachmittag gestalten. Da gibt es für jeden Musikgeschmack das Passende! (Ablaufplan siehe unten!) Für den stimmungsvollen musikalischen Ausklang am späten Nachmittag sorgt ab 17 Uhr Ukulele-Fieber begleitet von hawaiianischen Tänzerinnen und Tänzern auf der Rathaus-Bühne. Der Musiker Kurt Meimer hatte das Instrument während seines einundzwanzig‑jährigen Aufenthalts auf Hawaii kennen‑ und lieben gelernt. Er legte damals seine Gitarre und den Bass zur Seite und spielte nur noch auf dem viersaitigen Springenden Floh, wie die Polynesier ihre kleine Ukulele nennen. Seit dem Jahr 2005 wird der im Bayerischen Wald geborene Kurt Meimer nur noch der Ukulele‑Kurt genannt. Er unterrichtet seit 2005, um seinen Schülern die Freude am Ukulele‑Spielen beizubringen. Achtung, Ukulele-Fieber und Stimmung sind ansteckend!

Ein besonderer Programmpunkt am Sonntag-Nachmittag ist das Müncher Oxengespann, das schon dem Einzug zur Wiesn und vielen anderen Festivitäten vorangeschritten ist

Das  ist beim Langquaider Bürgerfest schon bewährte Tradition: Ein buntes Potpourri aus bayerischer und Welt-Musik, Show, Sport, jede Menge Unterhaltung, eine kulinarische Vielfalt und ein tolles Miteinander von Jung und Alt! Kein Wunder, dass die Gäste zu den Langquaider Festen aus der gesamten Region strömen.

Zu verdanken ist das beeindruckende Festprogramm auch heuer wieder dem großen gemeinschaftlichen Engagement der örtlichen Vereine unter der Regie des Festkomitees mit Willi Duschl an der Spitze und dem Team Soziale Stadt-MGH Brigitte Kempny-Graf, Andrea Meyer und Melanie Hase. Auch der rührige Langquaider Gewerbeverein unter Leitung von Markus Resch unterstützt das Fest wieder nach Kräften. Die gesamte technische Umsetzung stemmt der Langquaider Bauhof unter Leitung von Heribert Roithmeier. Bürgermeister Herbert Blascheck ist schon bei den Vorbereitungen voll des Lobes und Dankes für die emsigen Organisatoren: „Ohne dieses großartige Engagement wäre die einzigartige Großveranstaltung nicht möglich“, erkennt das Gemeindeoberhaupt den Einsatz aller an. „Das schöne Ambiente des historischen Wittelsbacher Marktplatzes bildet dabei eine ideale Kulisse zum Bummeln, Verweilen, Genießen und Mitmachen. Wir  laden alle Gäste wieder sehr herzlich ein mit uns zu feiern und wünschen allen Besuchern, bei hoffentlich oxenstarkem Wetter, viel Freude und Spaß bei unserem Bürgerfest!”.
Ein besonderes Dankeschön aller Beteiligten geht auch an die Sponsoren: Fa. Abitron Langquaid, Bauunternehmung Georg Pritsch GmbH & Co. KG, Sandsbach,  Bestattungsinstitut Männer & Biermeier Langquaid, Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG.

Neu:
Erstmals zu sehen beim Bürgerfest – Die Ausstellung “4000 Jahre versteckt – Der Schatz von Langquaid”.
Ab dem Bürgerfest 2019 wird ein hochinteressanter Hortfund aus der Zeit um 1800 v. Chr., der im Jahre 1907 in Langquaid gefunden wurde, für begrenzte Zeit in einer außergewöhnlichen Ausstellung hier vor Ort präsentiert. Der herausragende Fundkomplex lässt einen Blick in die Zeit vor 4000 Jahren zu. Die Besucher können die Originale aus nächster Nähe betrachten und so die Kunstfertigkeit und das handwerkliche Geschick unserer Vorfahren erleben. Sie können aber auch ein original nachgebautes Langquaid-Beil in die Hand nehmen. Über den Schatzfund hinaus erfährt man Interessantes zum Leben in der Frühbronzezeit. Wie wohnten die Menschen damals? Was haben sie gegessen? Was hat man mit den Objekten des Hortfundes gemacht? Wo kam die Bronze her? Was ist ein Hortfund und warum wurde er vergraben? Ausstellungsort: Langquaid, Marktplatz 25 (Haus der Begegnung), 1. Stock.

Ausstellungsöffnung zum Bürgerfest: Samstag, 13. Juli von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr und Sonntag, 14. Juli von 13 bis 16 Uhr
Öffentliche Führung Sonntag, 14. Juli, 14 Uhr

Bürgerfest 2019 – Programm
Mit einem Klick können Sie hier den Flyer mit Programm downloaden: bürgerfest_flyer_2019c-2

+ Programm Offene Bühne (Bühne schräg ggüber Raubritter), Sonntag, 14. Juli 2019 13 bis ca 16 Uhr
Die zweite Bühne schräg gegenüber des Gasthofs Raubritter steht am Sonntag Nachmittag von 13 bis 16 Uhr ganz im Zeichen der Musik. Ewald Ring, der auch regelmäßig die beliebte offene Bühne im Gasthof Huberbräu organisiert, hat für das Bürgerfest hier ein besonderes Programm auf die Beine gestellt. Geplant ist folgender Ablauf:

13.00 Uhr Andrea Kugler Ukulele
13.20 Uhr Brigitte Meier Gitarre mit Musikschülern Ewald Ring Percussion
13.40 Uhr Renate und Thomas Lengnick                Ngoni (afrikanisches Zupfinstrument)
14.00 Uhr Alexander Hofmann, Angelika und Franz Arbinger, Thomas Schmidt, Percussion/Gitarre/Geige
14.20 Uhr Gruppe „Ditschn Damma“ Didgeridoo/Percussion/
(Regina Götz, Ute Bettenhausen, Bodypercussion, Wolfgang Schnabel, Thomas Lengnick, Ewald Ring)
14.40 Uhr Jochen Ritter, Bluesgitarre
15.00 Uhr Alex Mayer, Didgeridoo
15.30 Uhr Gruppe „Drumheads“  – (Ron Sigl mit Musikschülern), Percussion

Änderungen vorbehalten. Stets aktuelle Infos finden sich hier auf dieser Homepage des Marktes!

Click to listen highlighted text!