09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Tausende aus der ganzen Region strömten zu Christi Himmelfahrt wieder zum traditionellen Auffahrtsmarkt nach Langquaid und fanden bei Kaiserwetter ein bewährt tolles Angebot. In den verkaufsgeöffneten Geschäften und an den vielen Fierantenständen mit Waren aller Art konnte gleich der gesamte Familieneinkauf erledigt werden. Alle Schnäppchenjäger hatten ebenfalls große Freude, denn besondere Marktangebote im Einzelhandel sowie auch der traditionelle Flohmarkt ließen sie  Neu wie Alt, Alltagsgut oder Besonderes, günstig erstehen. Aber auch  Information und Geselligkeit kamen nicht zu kurz.

Denn der Markt hatte in einer Sonderschau “mobil” gemacht. Beispielsweise war das Bayernwerk mit E-Autos und Segways vor Ort, die Kreisverkehrswacht Kelheim gab am Überschlagssimulator wertvolle Tipps zum richtigen Verhalten im Ernstfall, und demonstrierte anhand der Rauschbrille gleich den fatalen Einfluss des Alkohols. Die Fahrschule Hofer lud zeigte am Fahrsimulator sowie beim Einparken viel Wichtiges auf. Der Allgemeine Fahrradclub hatte für  Radlfahrer viele tolle Infos im Gepäck. Insbesondere alle älteren und Menschen mit Einschränkungen nutzten die Gelegenheit, sich im neu eröffneten Sanitätshaus Röger über Mobilitätshilfen im Alter zu informieren. Desgleichen suchten auch Jüngere hier Rat, alle Generationen bestaunten außerdem den neuen barrierefreien Reisebus des Unternehmens Manfred Schmid.

Bewährte und äußerst beliebte Bestandteile des Auffahrtsmarktes waren natürlich wieder das Fischerfest und der jährliche Flohmarkt. Die Petrijünger konnten auch heuer unzählige Gäste mit leckeren Fischgerichten bewirten.

Frisch gestärkt schauten viele noch im Hotspot der Geschichte vorbei und fanden dort zudem einen Infostand des Mehrgenerationenhauses und der Sozialen Stadt vor, der im Rahmen der Aktionswochen “Mehrgenerationenhäuser” angeboten wurde. Viele nutzten die Gelegenheit, um sich sowohl über die regionale Geschichte als auch die zahlreichen aktuellen Beratungs- oder auch Freizeitangebote aller Art zu informieren.

Auch die jüngsten Besucher kamen voll und ganz auf ihre Kosten, neben Eis und vielen Leckereien gab es ein tolles Kinderprogramm mit Bungeetrampolin, Karussell, oder Kinderschminken, Seifenblasen oder Luftballons u.v.m.

Eine äußerst beliebte Möglichkeit zum Markt zu kommen, war aus Richtung Eggmühl -oder als schöne Feiertagsfahrt- auch wieder die Laabertalbahn, das Bockerl!

Bürgermeister Herbert Blascheck dankte allen, die zu dem wieder sehr erfolgreichen Markt  beigetragen hatten, allen voran Marktmeister und Bauhofleiter Heribert Roithmeier mit Bauhof-Team sowie Kathrin Eichinger und dem Team Soziale Stadt-Mehrgenerationenhaus Brigitte Kempny-Graf, Andrea Meyer und Melanie Hase für die Gestaltung des Zusatzprogrammes.

Einige Impressionen vom Markt:

Click to listen highlighted text!