Umwelt & Klimaschutz:



Umweltreferenz Peter-Michael SchmalzWillkommen auf den Umwelt-Seiten des Marktes Langquaid!

Der Markt Langquaid ist sich seiner kommunalen Verantwortung zur Umsetzung der von der Bundesrepublik Deutschland völkerrechtlich als verbindlich anerkannten Agenda 21 (Umweltgipfel Rio de Janeiro, 1992) und des Klimaschutzprotokolles (Kyoto, 1997) bewusst.
Zur Erreichung des Ziels einer dauerhaften Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen in einem hochwertigen Zustand auch für die folgenden Generationen (persistant sustainable development), setztder Markt Langquaid in seinem Wirkungskreis notwendige Maßnahmen in den Bereichen Ökonomie, Soziales und Ökologie um. Die ökologischen Ziele, Maßnahmen sowie die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten.

Ihr
Peter-Michael Schmalz

Referent und Ausschussvorsitzender
Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz (UNV)



Frühlingserwachen - Der Naturtipp für April/Mai

Wenn Sie nach langer Winterzeit den nun endlich einsetzenden Frühling in der freien Natur genießen möchten, dann ein paar Anregungen:

- Benutzen Sie bitte nach Möglichkeit die vorhandenen Wege, um die Tiere bei der Aufzucht ihrer Jungen möglichst wenig zu stören.

- Wenn Sie Vogelstimmen hören möchten, dann sind der frühe Morgen und der späte Abend die richtigen Tageszeiten. Bei Regen und starkem Wind stellen jedoch die meisten Vögel (nicht ganz unähnlich den Menschen) ihre Balzaktivitäten ein.

- Wenn Sie auch sehen möchten, wer da so schön singt, dann empfehle ich ein gutes Fernglas mit mindestens 8-facher, im Idealfall 12-facher Vergrößerung. Mit 12-facher Vergrößerung (das Fernglas ist hierbei noch wackelfrei haltbar) können Sie bei Einhalten der Fluchtdistanz der meisten Vögel die jeweiligen Arten sicher bestimmen. Hilfreich ist es, beim Spaziergang ein gutes Bestimmungsbuch in einem handlichen Format dabei zu haben.

- Vorsicht vor zu intensivem Sonnengenuss ohne Sonnenschutz! Bereits im April hat bei klarer Luft und wolkenlosem Himmel die Sonne  eine so starke Strahlkraft, dass die noch in winterlicher Blässe befindliche Haut Schäden davon tragen kann.

Einen schönen Frühling mit die Lebensgeister weckendem  Naturgenuss wünscht Ihnen

Ihr
Peter-Michael Schmalz

Referent und Ausschussvorsitzender
Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz (UNV)