Sanierung der Innenbeleuchtung des Rathauses in Langquaid

News Bild

Bei der Sanierung des Rathauses in Langquaid wurde eine Umstellung auf LED-Leuchten vorgenommen.

Es ergeben sich hohe Energieeinsparungen, wenn in der Innenbeleuchtung die konventionelle Beleuchtung gegen LED-Leuchten ausgetauscht wird.

In Zusammenarbeit mit dem Ing. Büro Dötzel aus Langquaid stellte der Markt Langquaid den Antrag auf Förderung von Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung im Bereich der Innenbeleuchtung beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Im Juli 2015 erhielt der Markt Langquaid den Zuwendungsbescheid des BMU zur Förderung der Maßnahme im Altbau des Rathauses über 30 % der entstehenden Kosten.

Der Marktgemeinderat beschloss im September 2015 die Vergabe der Arbeiten an die Firma Franz Doblinger in Langquaid. Die Arbeiten wurden im Rahmen der Sanierung im Jahr 2016 durchgeführt. Es wird mit Energieeinsparungen zwischen 70 und 80 % jährlich gerechnet. Die CO2-Einsparung wird 340 t über die Lebensdauer der Beleuchtung betragen.

 

Gefördert durch: Projektträger Jülich für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Fördertitel

KSI: Sanierung Innenbeleuchtung im Rathaus Langquaid

Laufzeit

01.01.2016 – 31.12.2016

Förderkennzeichen

03KS5661



[Zurück]