Gut besuchter Lichtmessmarkt eröffnete Veranstaltungsreigen

News Bild
Der Lichtmessmarkt eröffnete am letzten Januar- Sonntag traditionsgesmäß den bunten Reigen der Langquaider Veranstaltungen. Dieses Jahr gesellte sich auch das Wetter-Glück auf die Seite der Veranstalter, so dass zahlreiche Besucher zum Markttag strömten. Da rund um den historischen Wittelsbacher Marktplatz zu den Fieranten mit ihren Warenständen aller Art auch die vielen Einzelhandels-Geschäfte verkaufsgeöffnet hatten, wurde der Tag von Familien aus der ganzen Region gerne zum Einkaufsbummel genutzt, häufig verbunden mit gemütlicher Einkehr in der örtlichen Gastronomie.

Das moderne Markttreiben knüpfte aber auch mit einer großen Kerzen- und Wachsstöckel-Ausstellung sowie der Aktion Kerzengießen für Kinder im „Haus der Begegnung“an das historische Lichtmess-Brauchtum an: Im Haus der Begegnung präsentierte die Wachskünstlerin Andrea Beer aus Hemau einer großen Besucherschar künstlerisch verzierte Kerzen, Wachsstöckel und verschiedene Wachsprodukte mit unterschiedlichsten Motiven, bis hin zu Osterkerzen.
Enormen Anklang fand ebenfalls das auf Initiative des Büros Soziale Stadt gemeinsam mit dem Regensburger Kulturbüro Cultheca angebotene Kerzen-Gießen für Kinder. Unter fachkundiger Anleitung des Pädagogenteams konnten Kinder und Jugendliche  ihre eigenen Kerzen gießen und gestalten und dann natürlich mit nach Hause nehmen.

Für alle Geschichts-Interessierten hatte zum Markttag auch wieder die historische Ausstellung „Markt Langquaid – Geschichte – Kultur – Kunst“ geöffnet. Hier werden interessante Kapitel der Langquaider Marktgeschichte aufgeschlagen, die durchaus exemplarisch für die Entwicklung der Region sind. So wurde das Ende der Weihnachtszeit wieder äußerst kurzweilig gestaltet und Langquaid sieht fröhlich dem nächsten Groß-Ereignis entgegen, dem Faschingszug am Sonntag, 28. Februar.

[Zurück]