Beratungsmobil „Blickpunkt Auge“ macht Station in Langquaid

News Bild
Am Dienstag, den 23. Mai von 10 - 16 Uhr bietet der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. am Marktplatz in Langquaid Menschen mit Augenerkrankungen ein kostenloses und niederschwelliges Beratungsangebot.

Die Fragen der Menschen, die die Beratung aufsuchen, reichen von lästigen Alltagsbeschwerden wie dem Trockenen Auge, über die Therapie des „Grauen Star“ bis hin zu ernsthaften Erkrankungen die zu Sehbehinderung oder Erblindung führen können wie der Altersbedingten Makuladegeneration, der Diabetischen Retinopathie oder dem Glaukom.

Der auffällige grüne Mercedes Sprinter, eine „rollende Beratungsstelle“ ist mit diversen Hilfsmitteln und Informationsmaterial ausgestattet. „Sie sind nicht allein – ihr Weg geht weiter… das vermitteln wir den Menschen, die zu uns kommen, denn vor Ihnen sitzt jemand, der das alles so oder so ähnlich, ebenfalls schon erlebt hat. Auch in der mobilen Beratung gilt das Prinzip des Selbsthilfebundes: Betroffene beraten Betroffene“ so Christina Schrader, die immer in Begleitung eines sehbehinderten Beraters unterwegs ist. „Das macht Hoffnung und ermöglicht oft, den nächsten Schritt zu sehen, der bis dahin verborgen schien.“

Zudem können die Besucher eine Auswahl an optischen Sehhilfen kennenlernen, erhalten Alltagstipps rund um Kontrast und Beleuchtung sowie technische Hilfen für besseres Sehen. Bei Bedarf können Kontakte zu vertiefenden Beratungsangeboten des BBSB e.V. vermittelt werden. Ebenso bietet der Verband Unterstützung in sozialrechtlichen Fragen bei Sehbehinderung an. „Wir nehmen uns Zeit für Fragen zur Erkrankung, aber auch für die Sorgen und Nöte der Betroffenen und ihrer Angehörigen.“

Das Beratungsmobil ersetzt nicht den Besuch beim Augenarzt, kann aber eine hilfreiche Ergänzung dazu sein. Mit seinem niederschwelligen und kostenlosen Angebot schließt das Beratungsmobil eine Lücke, so der BBSB e.V.,
die weder Optiker noch Augenärzte füllen können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Weiter Informationen unter www.blickpunkt-auge.de

Übrigens wird seit März diesen Jahres in zweimonatlichem Rhythmus auch im Langquaider Mehrgenerationenhaus eine kostenlose Sehberatung durch den ehrenamtlichen Sehberater Dr. Elmar Kißlinger angeboten. Als nächster Termin ist der Dienstag, 4. Juli 10 bis 12 Uhr geplant.





[Zurück]