09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Radwege & Wandern

Naturerlebnispfad

Tourenablauf: Rundweg
Strecke: ca. 3 Kilometer

Auf mehreren Stationen erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Wasser und seiner Rolle in unserer heutigen Kulturlandschaft. Sie können die Bewohner des Wassers selbst beobachten. Sehen Sie mit den Augen einer Libelle!

Ausgangspunkt: Naherholungsgebiet Marktweiher

Flyer „Marktweiher“ downloaden

 


 

Waldlehrpfad

Tourenablauf: Rundweg
Strecke: 6 Kilometer

Der Rundweg lädt zum Entdecken des Waldes ein. An fast 20 einzelnen Stationen können Sie Interessantes und Wissenswertes spielerisch entdecken, ausprobieren oder nachempfinden. Sie werden staunen, was der Wald alles zu bieten hat. So lernen Sie Baumarten näher kennen, können ein Baumtelefon ausprobieren und an einem Holzdidaktikum testen, ob Sie die verschiedenen Holzarten unterscheiden können.

Ausgangspunkt: Naherholungsgebiet Marktweiher

Flyer „Marktweiher“ downloaden

 


Legenden- und Sagenweg

Tourenablauf: Rundweg
Strecke: ca. 15 Kilometer

Dieser Wanderweg führt entlang der Talflanke des Laabertals auf gut ausgebauten Wegen nach Süden und biegt kurz vor St. Koloman ab in den Sindsbucher Forst. Dort geht es weiter, vorbei an der Sindsburg Richtung Süden. Der Weg biegt am südlichen Waldrand wieder nach Osten ab. Am 13-Türme-Blick geht es zurück über St. Koloman zum Marktweiher. Man blickt hinunter ins Laabertal.

Ausgangspunkt: Naherholungsgebiet Marktweiher

Flyer „Marktweiher“ downloaden

 


Laabertaler Wallfahrtsweg

Tourenablauf: Rundweg
Strecke: ca. 45 Kilometer

Der Laabertaler  Wallfahrtsweg führt durch eine reizvolle Landschaft im sanft gewellten Niederbayerischen Hügelland. Auf dem Wallfahrtsweg bietet sich immer wieder ein wunderschöner Blick hinab ins Tal mit seiner breiten Grünlandaue, die von der großen Laaber durchzogen wird.
Ausgangspunkt: Naherholungsgebiet Marktweiher

Flyer „Wallfahrtsweg“ downloaden

 


Großer Laaberradweg

Strecke: 85 km

Die Tour heißt bezeichnenderweise „Vom Hopfengarten zur Donau“. Der Radweg folgt der breiten Talaue der Großen Laaber durch die Hopfengärten der östlichen Hallertau und durch den Gäuboden. Der Radweg endet in der Gäubodenhauptstadt Straubing, an der Mündung der Großen Laaber in die Donau. Da man sich auf Radwegen und Nebenstrassen im ebenen Flusstal bewegt, ist die Tour mit keinen größeren Anstrengungen verbunden. Auf dem Teilstück von Langquaid nach Eggmühl kann mit der nostalgischen Laabertalbahn gefahren werden. Die Lokomotive der Marke Orenstein & Koppel bewegt sich mit 25 km/h durch das schöne Laabertal.

Flyer „Grosse Laaberradweg“ downloaden

 


Esperbachtal-Radweg

Strecke: 17 km

Der Esperbachtal-Radwanderweg führt Sie von Saal a.d.Donau heraus aus dem Altmühltal-/Donautalbereich nach Süden in das niederbayerische Tertiärhügelland.

Entlang des Radweges laden immer wieder Ruhebänke zum Verweilen ein. Auf Informationstafeln erfahren Sie Wissenswertes zu Natur und Umwelt, über seltene Pflanzen und Tiere, vor allem über den Storch, zur Geologie und zur Besiedlungsgeschichte des Gebietes und zur Entwicklung der Kulturlandschaft. Schaurige Geschichten aus dem Moor runden das Erlebnis ab.

Flyer „Esperbachtal-Radweg“ downloaden

 


Storchenroute im Laabertal

Tourenablauf: Rundweg
Strecke: 44 km

Anfangs-/Endpunkt ist in Eichbühl. 9 interessante Stationen bieten viele Informationen rund um Tier- und Pflanzenwelt des Tals der Großen Laaber, Spiel- und Rastmöglichkeiten sowie schöne Aussichtspunkte, die Natur zu beobachten.
Im Sommer besteht die Möglichkeit zur Erfrischung im Freibad Niederleierndorf oder in der Laaber zu kneippen und sich über das „Labertalprojekt“ zu informieren.
Auf beiden Talseiten des Tals der Großen Laaber führen Radwege nach Rottenburg a.d. Laaber und zurück.

Erlebnisstationen an der Storchnroute im Bereich des Marktes Langquaid:

Zwischen Schickamühle und Leitenhausen an der bestehenden Sitzgruppe

  • Aussichtsturm in Form eines Storchennestes mit Blick ins Labertal
  • Zugang zum Wasser, Flachufer, Sitzsteine
  • Thema: Flussdynamik, Bildung von Mäandern, Prall- Gleitufer

Langquaid zwischen „Meidingersteg“ und Brücke Bahnhofstraße (am ehemaligen Flussbad)

  • Aussichtsturm in Form eines Storchennestes mit Fernrohr, mit Blick ins Labertal und gleichzeitig zum Storchenhorst am Marktplatz
  • Floß auf dem Wasser (das am Ufer verankert ist) auch in Anlehnung an den ehemaligen Waschplatz in diesem Bereich
  • Uferzugang, Kiesbereich, Sitzstufen, Holzterrasse
  • Thema: Wiesenbrüter, ehemaliges Langquaider Flussbad

Oberleierndorf bei der Fischtreppe

  • Thema: Fischtreppe, Auwaldentwicklung

Niederleierndorf am Freibad

  • Zugang zur Laber, Kneippanlage
  • Rastplatz am Teich mit Holzplattform
  • Thema: Historische Nutzungen, Beweidung, Ochsenstraße

Flyer „Labertaler Storchenroute“ downloaden

 

SCHRIFTGRÖSSE
kleiner normal größer

Click to listen highlighted text!