09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Feste & Märkte

Das Langquaider Bürgerfest

Das Langquaider Bürgerfest, ein Fest mit Tradition findet alle zwei Jahre im Juni statt. Es lockt jedes Mal Tausende von Besuchern aus Nah und Fern an. In den mehr als 25 Jahren seines Bestehens hat sich das Langquaider Bürgerfest zu einer der größten Veranstaltungen in unserer Region entwickelt und zählt zweifelsohne zu den Kultur- und Festhighlights. Ein Wochenende lang ist der malerische Langquaider Marktplatz Treffpunkt der Geselligkeit und der guten Laune mit einem abwechslungsreichen Angebot aus Musik, Show, Sport und Unterhaltung. Für die Bewirtung und das leibliche Wohl sorgen die vielen Langquaider Vereine und Organisationen mit ihren Verkaufsständen.

Das Barocke Marktfest – Vivat Langquaid

 

Im Jahre 1659 bestätigt der bayerische Kurfürst Ferdinand Maria dem Markt Langquaid alle jemals erhaltenen „privilegia und freyheiten“ in einem „Confirmationsbrief“ aufs Neue.

Diese Urkunde, deren Original in Langquaid aufbewahrt wird, markiert für Langquaid eine überaus wichtige Station des Aufbruchs nach dem „großen Weltenbrand“, dem Dreißigjährigen Krieg. Überhaupt bedeutet die Barockzeit, das 17. und 18. Jahrhundert, eine Zeit des Neubeginns für Langquaid. Dreimal war der Markt in den Kriegswirren eingeäschert worden. Jetzt entstanden die Häuser, die heute noch weitgehend den Marktplatz prägen, in neuer Pracht. Durch ihre Größe und architektonische Gestalt sind sie Zeichen des schnell wachsenden Wohlstandes.

Mit „Vivat Langquaid“, will sich der Markt an diese Zeit des Aufbruchs und des Neubeginns erinnern. Was wäre dazu geeigneter als ein Marktfest? Nicht zuletzt die Gaumenfreuden sollen die Besucher in die Zeit des Barocks zurückführen. Und so bieten die Langquaider Gastronomen an diesem Tag rund um den Marktplatz vieles an Speisen und Getränken, was auch die Marktbewohner vor vier Jahrhunderten erfreute. In den Hinterhöfen erklingt barocke Musik und wer will, kann dort unter fachkundiger Anleitung höfische oder auch volkstümliche Tanzschritte wagen. Historische Handwerker zeigen auf dem Marktplatz ihr Können, und die Kinder haben die Gelegenheit auszuprobieren, womit sich ihre Altersgenossen vor 400 Jahren die Zeit vertrieben. Wer weiß, vielleicht kommt ja sogar der reitende Bote des Kurfürsten nochmals vorbei und verliest dem Bürgermeister und dem verehrten Publikum die neuerliche Bestätigung der Markrechte. Stilecht, nämlich mit Feuer und Illumination, lassen wir am Abend dann das Barockfest ausklingen.

Die Hellringer-Dult

 

HellringEine Besonderheit ist ohne Zweifel der Hellring, eine Dult die jedes Jahr am 2. Wochenende im Oktober, im Langquaider Ortsteil Hellring stattfindet. Der Hellring ist das traditionelle Pilgerfest zur Wallfahrtskirche der Heiligen Ottilia. Die ansässigen Höfe haben während dieser Zeit für fünf Tage ein seltenes Schankrecht, um die tausenden von Besucher zu bewirten. Neben Gottesdiensten zu Ehren der hl. Ottilia und dem Dulttreiben, erwartet die Pilger die Bewirtung durch die vier einheimischen Familien, die für diese Zeit das Recht des so genannten „Einschenkens und Auskochens“ besitzen und früher sogar ihre Häuser ausräumten, um die zahlreichen Besucher aufnehmen zu können. Es entstand ein Jahrmarkt, der zu den beliebtesten der ganzen Gegend wurde.

Fünf Tage und Nächte lang wird hier gefeiert!

…weitere Informationen

SCHRIFTGRÖSSE
kleiner normal größer

Click to listen highlighted text!