09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Buntes Markttreiben, verkaufsoffene Geschäfte, Fischerfest, Sonderschau Natur & Garten, Flohmarkt, tolles Kinderprogramm und vieles mehr!

Tausende Besucher strömten zu Christi Himmelfahrtstag wieder nach Langquaid und genossen ganz offenkundig einen gelungenen Markttag. Denn auch zum traditionellen Auffahrtsmarkt war einmal mehr jede Menge geboten: Rund um den historischen Markplatz und in den angrenzenden Straßen herrschte wieder ein buntes Markttreiben mit vielen Warenständern aus der gesamten Region. Die Fieranten hielten wie gewohnt viele ganz besondere Waren feil. Sehr guten Besuchs erfreuten sich dabei auch die etwa 30 Stände und die einheimischen Blumenfachgeschäfte, die im Rahmen der Sonderschau „Blühendes Langquaid“ zusätzlich mit Produkten aller Art zum Thema Natur und Garten aufwarteteten. Zahlreiche Gartenfreunde nutzten die Gelegenheit, sich hier mit Pflanzen und Dekorationen sowie vielen Naturprodukten zu versorgen.

Einkaufs- und Gaumenvergnügen
Natürlich hatten auch die Langquaider Geschäfte unterschiedlichster Branchen verkaufsgeöffnet. Hier winkten zu gewohntem breit gefächerten Angebot und bester Beratung auch so mancher besondere Marktrabatt und eine Reihe besonderer Aktionen. Enormen Zuspruch erfuhr zudem der Tag der offenen Tür der örtlichen BayWa.

Ein Eldorado für alle Freunde gebrauchter Waren war der an diesem Markttag ebenfalls schon lange etablierte Flohmarkt.  Hier herrschte bereits ab dem frühen Morgen ein reges Treiben für alle Trödel-Freunde, die Gebrauchtes kaufen oder verkaufen wollten.

Neben dem entspannten Einkaufsbummel kam das Verweilen ebenfalls nicht zu kurz: Denn ein sehr bewährter und beliebter Teil des Auffahrtsmarktes ist auch das Fischerfest des Fischereivereins Langquaid im Hof des Gasthauses Huberbräu. Die feinen Fischspezialitäten lockten viele Gäste zur gemütlichen Einkehr. Aber auch die gesamte Langquaider Gastronomie wartete wieder mit viel Leckerem auf, und so fand jeder etwas ganz nach seinem Geschmack und konnte nach Belieben eine wohl schmeckende Rast einlegen.

“Hotspot der Geschichte im Kastnerhaus”war ein Publikumsmagnet
Ein Publikumsmagnet war zudem der zum Tag der Städtebauförderung eröffnete “Hotspot der Geschichte” in den neuen Räumlichkeiten im Kastnerhaus am Marktplatz 1. Teils von weit hatte man sich auf den Weg gemacht, um die völlig neu gestaltete und wiederum um einige Themen bereicherte Präsentation der Markt- und Regionalgeschichte in Augenschein zu nehmen. Erwachsene wie Kinder waren fasziniert von den interessanten Fakten zur Marktgeschichte in dieser interaktiven Präsentation

Die im Rahmen des Programmes „Soziale Stadt“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und der Länder geförderte historische Ausstellung wird künftig immer zu den Markttagen geöffnet sein. Gruppenführungen werden nach Vereinbarung mit dem Büro Soziale Stadt angeboten.

Buntes Kinderprogramm
Ein umfangreiches Angebot für Kinder rundete den Markttag ab und machte ihn zum Erlebnis für die ganze Familie: Bungy-Trampolin, Hüpfburg, Kindereisenbahn, Alpakas und als ganz besondere Attraktion ein Rodeoreiten auf der Tiger-Ente ließen keine Langeweile aufkommen und Süßes und Spielwaren gab es natürlich ebenfalls reichlich, so dass auch die jüngsten Gäste rundum begeistert waren.

Langquaider Markttage sind für Jung wie Alt und für die ganze Familie immer ein lohnendes Ziel!

Click to listen highlighted text!