09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Am letzten Januar-Sonntag eröffnete der Lichtmessmarkt den bunten Reigen der Langquaider Jahrmärkte und Veranstaltungen. Die zahlreichen Gäste aus der gesamten Region waren ebenso wie die verschiedenen Anbieter des Lobes voll. Auch das Wetter passte hervorragend

Zu dem ganztägigen traditionellen Markttreiben auf dem historischen Wittelsbacher Marktplatz mit seinen vielen modernen verkaufsgeöffneten Geschäften und zahlreichen Verkaufsständen der Fieranten bereicherte ein außergewöhnliches Programm den Tag.

Für Kinder und Jugendliche wurde gemeinsam mit dem Regensburger Kulturbüro Cultheca wieder eine kreative Aktion für Kinder angeboten: Kerzengießen. Unter fachkundiger Anleitung des Pädagogenteams konnten Kinder und Jugendliche im Haus der Begegnung ihre eigenen Kerzen gestalten und dann natürlich mit nach Hause nehmen.

Im gleichen Haus, im Jugendzentrum Tacheles war für alle Jugendlichen auch Jugenddisco angesagt. DJ Andy Scherbel alias andy.b legte einen super Dance Mix auf, der  keine Wünsche offen ließ. Da hielt es niemand  lange in der gemütlichen Sitzecke. Vor allem die Jungs  hatten aber auch eine Menge Spaß bei Billard und Kicker. Leiterin Elke Babel freute sich riesig, im JUZ viele neue Gesichter, auch aus den Ortsteilen und VG-Orten begrüßen zu können.Das Juz hat sicherlich einige neue Fans gewonnen!

Etwa besinnlicher begingen die Erwachsenen den Sonntag. Denn die Langquaider Kirchen boten eine interessante und zugleich kurzweilige Möglichkeit, Kirchen und Konfessionen näher kennen zu lernen. Die evangelische Kirchengemeinde Schierling-Langquaid lud in der Martin-Luther-Kirche zum Kirchencafé ein und gab zu Kaffee und Kuchen allen Interessierten Auskunft auf vielen Fragen bezüglich Glauben und Angebot. Auch die muslimische Moschee des türkischen Kulturvereines war geöffnet, hier führte Yahya Kilic, Sprecher des türkischen Kulturvereines, gemeinsam mit Imam Süleyman Cömert unermüdlich zahlreiche Gruppen interessierter Gäste durch die Räumlichkeiten und gab umfangreiche Informationen zum muslimischen Glauben. Die Damen erhielten eine Rose und bei türkischen Köstlichkeiten gab es im Anschluss an die Führungen viele gute Gespräche. In St. Jakob vermittelte Gerhard Huber in einer anschaulichen Führung viel Interessantes zu Geschichte und Besonderheiten dieser katholischen Kirche. Auch die anschließende Meditation mit Lesung von Pfarrer Wolfgang Schwarzfischer im Wechsel mit dem professionell klangvollen Orgelspiel von Simon Thelen fand enormen Zuspruch.

Selbstredend konnte der Marktsonntag auch wieder zum gemütlichen Einkaufsbummel genutzt und gleich einiges für die ganze Familie erledigt werden. Denn viele der gut sortierten Fachgeschäfte aller Branchen hatten ihre Läden  geöffnet und boten ein breit gefächertes Sortiment, besondere Marktangebote, individuellen Service und beste Beratung. Zudem war eine ganze Reihe auswärtiger Fieranten mit ihren Waren unterschiedlichster Art vor Ort, von feinem Naschwerk über Bürsten bis zu Bekleidung und Schmuck war jede Menge geboten.  Die Gastronomie lud mit feinen Speisen zu Einkehr und  gemütlichem Verweilen ein.

Der erste Markttag des Jahres war also für die ganze Familie wieder ein Sonntag voller Kurzweil und Genuss!

Bürgermeister Herbert Blascheck dankte alle Beteiligten für die gelungene Organisation, ganz besonders dem Langquaider Bauhof unter Leitung von Heribert Roithmeier, der auch gemeinsam mit Bürgermeister-Assistenz Kathrin Eichinger für die Fieranten verantwortlich zeichnete und ebenso dem Team Soziale Stadt für die Organisation des besonderen Programmes.

 

Impressionen vom Lichtmessmarkt

 

Click to listen highlighted text!