09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Der Markt Langquaid hat am 10.11.2015 die Neuaufstellung des kommunalen Flächennutzungsplans unter Integration des Landschaftsplans sowie der Ergebnisse aus dem Modellprojekt „Integrierte Landschaftsentwicklung und Energieplanung“ beschlossen.

Der Markt Langquaid verfolgt mit der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes folgende Ziele:

  • Integration von Flächen zur Förderung von Erneuerbaren Energien (Windenergie und Photovoltaik);
  • Nachführung früherer Baugenehmigungsverfahren, bei denen eine Anpassung an den Flächenutzungs-
    plan bisher fehlte;
  • Abrundung der Ortsränder wo sinnvoll, um maßvolle Erweiterungen in den Siedlungsteilen zu
    ermöglichen;
  • Übernahme naturschutzfachlicher Informationen sowie der wesentlichen Inhalte des Landschaftsplans;
  • Aktualisierung und Bereinigung von Darstellungen und Anpassung bisheriger zeichnerischer
    Unschärfen auf die nun vorliegende digitale Flurkarte.

Für den Entwurf des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplans sowie der Begründung in der Fassung vom 31.05.2015 wurde in der Zeit vom 06.02.2017 bis 20.02.2017 die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3.2 BauGB sowie der Träger öffentlicher Belange nach § 4.2 BauGB durchgeführt. Aus dieser Beteiligung wurden folgende Änderungen durchgeführt:

  • Betriebsgelände Firma Pritsch:
    Neuabgrenzung des Uferstreifens entlang der Großen Laaber.
  • Leierndorfer Straße
    Darstellung eines Mischgebiets anstelle eines Sondergebiets sowie einer Gemeinbedarfsfläche
    im Bereich des dort angesiedelten Einzelhandelsbetriebs.

Da durch die vorgenannten Änderungen die Grundzüge der Planung berührt werden, ist eine nochmalige Auslegung des Flächennutzungsplanes erforderlich. Gemäß § 4a BauGB wird dabei bestimmt, dass Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden dürfen. Die Dauer der Auslegung und die Frist zur Stellungnahme werden angemessen verkürzt. Die Beteiligung wird auf die von den Änderungen betroffenen

Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange beschränkt. Die Öffentlichkeit erhält parallel zur Trägerbeteiligung die Gelegenheit zur Einsicht und Äußerung.

Die Änderungen zum Planentwurf des Flächennutzungsplans sowie zum Umweltbericht in der Fassung vom 25.07.2017 liegen in der Zeit vom 02.01.2018 bis 19.01.2018 in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Langquaid, während der allgemeinen Geschäftsstunden zur Einsicht aus.

Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB ist der Planentwurf sowie die Begründung auch auf dem Internetportal des Marktes Langquaid unter folgender Adresse eingestellt: www.langquaid.de

Gemäß § 4b BauGB überträgt der Markt Langquaid die Vorbereitung der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung an das Büro AGL, Prof. Dr. Pröbstl-Haider.

Click to listen highlighted text!