09452 912-0 rathaus@langquaid.de

Der Markt Langquaid erhält 900 000 Euro aus dem „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2017“. Das teilt die Regierung mit. Das Geld fließt in das Projekt „Familien- und Bildungszentrum Langquaid“, das in der Schulstraße entstehen wird und in dem eine Kindertagesstätte mit Krippe und Kindergarten, eine Tagespflege für Senioren sowie die Volkshochschule untergebracht werden wird. Langquaid ist damit eine von fünf Städten und Gemeinden in Niederbayern, die insgesamt mehr als 4,4 Millionen Euro erhalten. Zusammen mit den Eigenmitteln der geförderten Kommunen würden so mehr als 4,9 Millionen Euro in die soziale Infrastruktur investiert, teilte Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann mit. Bayerns Bauminister sieht in dem neuen Investitionspakt einen wichtigen Beitrag für eine funktionierende soziale Infrastruktur für alle Bevölkerungsgruppen: „Das ist die Basis für die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts“. Förderung erhalten, neben Langquaid, auch Deggendorf, Freyung Frontenhausen und Viechtach.

Click to listen highlighted text!